FPÖ-Rosenkranz: Kulturtechniken wichtiger als linker Bildungswahn

Neue Mittelschule wird Niveau weiter verschlechtern

Wien (OTS) - Die heutigen Aussagen des ehemaligen Lehrlingsbeauftragten der Regierung, Egon Blum, nimmt FPÖ-Bildungssprecher Walter Rosenkranz zum Anlass für einen Appell an Unterrichtsministerin Schmied: "Eine verbesserte Ausbildung in den Kulturtechniken ist auch eine alte Forderung der FPÖ! Erst wenn die Kulturtechniken ausreichend beherrscht werden, ist an alles andere zu denken." Was nütze schon die beste Lehrlingsoffensive, wenn die Lehrlinge nicht einmal das für jeden Beruf wichtige Lesen, Schreiben und Rechnen beherrschten?

"Frau Ministerin Schmied ist hier gefordert, sich zuerst um solche grundlegenden Probleme zu kümmern, und pädagogisch dubiose Projekte wie die Neue Mittelschule bleiben zu lassen." Nach Befürchtungen der FPÖ werde die NMS nur zu einer Nivellierung des Ausbildungsniveaus nach unten beitragen, und dazu, den Leistungsgedanken zu behindern. Auch die von der FPÖ seit langem geforderten kleineren Klassenschüler-Höchstzahlen sowie eine Trennung von Kindern mit deutscher Muttersprache und solchen Kindern, die Deutsch erst in der Schule erlernen müssen, bis zum Erreichen ausreichender Deutschkenntnisse sei dringend gefragt, so Rosenkranz.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003