Vortragsreihe "Zukunft Metropole" über "elastische" Stadtplanung

7. Oktober, ab 18.30 Uhr, im Justizpalast

Wien (OTS) - Stadtplanung im Sinne von Stadtentwicklung schafft Rahmenbedingungen für das Leben in der Stadt, für Wohnen, Verkehr, Arbeit und Freizeit. Gute Stadtplanung schafft damit auch attraktive Möglichkeiten für privates Investment und legt den Grundstein für neues Wirtschaftswachstum und dementsprechende öffentliche Einnahmen. Somit wird Planung selbst zum "Kapital": die Infrastruktur kann kontinuierlich ausgebaut und modernisiert werden, durch den erzielten "return on investment" bleibt Geld für weitere Maßnahmen. Dabei ist Planungsflexibilität bei gleichzeitiger hoher Planungssicherheit und der Verfügbarkeit moderner Infrastruktur für die Wirtschaft von entscheidender Bedeutung.

Wie aber kann eine Stadt eine hohe Rentabilität erwirtschaften, ohne ihre Grundsätze bezüglich sozialer Gerechtigkeit, Lebensqualität und Nachhaltigkeit über Bord zu werfen? Anders gefragt: wie stark müssen ordnungspolitische Regulierungen sein, um private Investitionen in eine stadtentwicklungspolitisch gewünschte Richtung zu lenken? In der vom Wiener Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, Rudi Schicker, initiierten Vortragsreihe Zukunft Metropole werden innovative planerische Denkansätze zur Förderung eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums vorgestellt. Wie eine Stadt Planung "elastisch und doch robust und zielgerichtet" einsetzen kann, erläutern kommenden Mittwoch die internationalen Experten Tony Travers (UK) und Scott Campbell (USA). Im Anschluss diskutieren sie mit Kurt Puchinger (Planungschef der Stadt Wien), Peter Mayerhofer (WIFO) und Stadtrat Rudi Schicker über ein kreatives Zusammenspiel von Stadtplanung, Wirtschafts- und Finanzpolitik.

o Veranstaltung: Zukunft Metropole Thema: Kapital Planung - elastisch robust Termin: 7. Oktober 2009 Uhrzeit: 18:30 bis 21:00 Uhr, Ort: Justizcafé im Justizpalast (1., Schmerlingplatz 10) Anmeldung: www.zukunft-metropole.at

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Europaforum Wien
E-Mail: office@europaforum.or.at
Telefon: 01 585 85 10 - 0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002