Podiumsdiskussion " Welchen Beitrag kann die Kreativwirtschaft zu Innovationen im Mediensektor leisten?

8. Oktober, 13:00 Uhr, Medienmesse 2009, Messestand des FV Werbung & Marktkommunikation, Halle D Stand Nr. 130

Wien (OTS/PWKAVI) - Die arge creativ wirtschaft austria und der Fachverband Werbung und Marktkommunikation in der WKÖ laden Sie herzlich zur Podiumsdiskussion " Welchen Beitrag kann die Kreativwirtschaft zu Innovationen im Mediensektor leisten? Web 2.0 und Web 3.0 Anwendungen und Herausforderungen - Medienmesse 2009" ein.

Am Podium vertreten sind:

  • Roland Alton-Scheidl, stv. Vorsitzender cwa
  • Christopher Clay, Gründer soup.io
  • Thomas Weber, Herausgeber the gap - Magazin für Popkultur

Kreativschaffende sind Innovationstreiber und Technikfreaks. Die gesamte Wirtschaft profitiert von ihrer Innovationskraft. Wegen ihrer hohen Affinität für neue Kommunikationstechnologien gelten Kreativunternehmen gleichzeitig als wichtiger Motor für die Diffusion von Technologien. Gilt das auch für den Mediensektor? Welchen Beitrag können die Kreativen wirklich leisten? Was können heute Web 2.0 und Web 3.0 Anwendungen der Medienbranche versprechen.

Zeit und Ort
8. Oktober, 13:00 Uhr, Medienmesse 2009, Messestand des FV Werbung & Marktkommunikation, Halle D Stand Nr. 130

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Arbeitsgemeinschaft (arge) creativ wirtschaft austria
Mag. Michaela Gutmann
Tel.: T: +43 (0)5 90 900 4471
michaela.gutmann@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007