AVISO: PK "Ernährungssicherheit in Zeiten der Krise" mit UN-Sonderberichterstatter Olivier De Schutter, 8.10, 11 Uhr

Wien (OTS) - Einladung zum Pressegespräch
mit internationalen ExpertInnen zum Thema Ernährungssicherung Do. 8. Oktober 2009, 11.00 Uhr
Cafè Prückel, Stubenring 24, 1010 Wien

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

Olivier De Schutter, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung
Anton Mangstl, FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations)
Claire Améyo Quenum, RAPDA (African Network for the Promotion of the Right to Food), Expertin für das Thema Landnutzungs- und Frauenrechte aus dem Togo

Das Pressegespräch findet teilweise in englischer Sprache statt!

Zum Inhalt: Obwohl das Recht auf Nahrung ein fundamentales Menschenrecht ist, hungern weltweit über eine Milliarde Menschen. Die Tendenz ist weiter steigend. Neben strukturellen historischen Fehlentwicklungen wird der Hunger aktuell durch die Wirtschaftskrise, den Klimawandel und durch Landverkäufe (Land Grabbing) im großen Ausmaß noch verstärkt. Laut Schätzungen wurden seit 2006 zwischen 15 und 20 Mio. Hektar Land unter Beteiligung ausländischer InvestorInnen verkauft oder verpachtet, in vielen Fällen in Ländern, deren eigene Bevölkerung Hunger leidet. Internationale ExpertInnen, an der Spitze UN-Sonderberichterstatter Olivier De Schutter, werden im Pressegespräch über die neuesten Entwicklungen berichten und für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Einladung zur Veranstaltung
"Ernährungssicherheit in Zeiten der Krise"
8. Oktober 2009, 16.00 bis 19.30 Uhr
Lebensministerium, Marmorsaal, 1010 Wien, Stubenring 1

mit

Bundesminister Nikolaus Berlakovich, Lebensministerium
Olivier De Schutter, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung
Anton Mangstl, Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO)
Claire Améyo Quenum, African Network for the Promotion of the Right to Food (RAPDA)
Manfred Schnitzer, Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Veranstaltung findet teilweise in englischer Sprache statt!

Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren zwei landwirtschaftliche Schulen ihre Projekte zum Thema: Die SchülerInnen von Poysdorf zeigen eine szenische Darstellung der ungerechten Verteilung von Nahrung auf dieser Welt. Die SchülerInnen von Gaming präsentieren in einem Film Gedanken und Forderungen von Menschen zum Thema Recht auf Nahrung.

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit, FIAN, das Lebensministerium und das Ökosoziale Forum laden Sie herzlich zum Pressegespräch und zur Veranstaltung ein.

Rückfragen & Kontakt:

Ökosoziales Forum, Martina Baumeister, MSc, +43-1-253 63 50 - 22, +43-676-6448041, baumeister@oekosozial.at, www.oekosozial.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSF0001