SPÖ-Cernic: BZÖ-Gallo leidet unter Realitätsverweigerung

Keine Zustimmung zu Landesfestzug, weil Gallo keine Kosten nenne konnte.

Klagenfurt (OTS) - In die Kategorie "Realitätsverweigerung" ist
die heutige Aussendung von BZÖ-LAbg. Johann Gallo bezüglich des geplanten Landesfestzuges anlässlich des nächstjährigen 90 Jahr Jubiläums der Kärntner Volksabstimmung einzuordnen, stellt SPÖ-LAbg. Nicole Cernic fest.

Gallo sei als Obmann des Kulturausschusses nicht einmal in der Lage gewesen, die simple Frage nach den Kosten zu beantworten.

"Etwas zu beschließen, ohne vorher zu wissen, welche Kosten dadurch für die ohnehin durch das BZÖ leidgeprüften Kärntner Steuerzahlerinnen und Steuerzahler entstehen, mag vielleicht der Auffassung von Politik bei den Orangen entsprechen. Die SPÖ werde jedenfalls ihre Verantwortung im Umgang mit dem Geld der Kärntnerinnen und Kärntner wahrnehmen, auch wenn das dem BZÖ sauer aufstößt", so Cernic abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004