Haydns acht Violinsonaten erstmals eingespielt

Nach Vivaldi, Zemlinsky und Reger überrascht die bekannte Geigerin Elena Denisova erneut mit einer diskografischen Welt-Premiere.

Klagenfurt (OTS) - Das Haydn-Jahr hält im Finale noch eine Sensation bereit: die erstmalige Einspielung der acht Violinsonaten. Bei diesen handelt sich um geschickte Bearbeitungen diverser Klaviersonaten und Streichquartette, ja sogar eines Divertimentos, und nur eine einzige Sonate scheint zuvor bereits in ihrer Duoform auf, aber - so Elena Denisova - "immer handelt es sich um absolut eigenständige Kunstwerke."

Die Geigerin, welche diese acht Sonaten durch Zufall wieder entdeckte, setzt sich auch hier mit "der Magie von Klangqualitäten" auseinander. "Als Solistin musste ich mich an meine Rolle gewöhnen -die einer klangsinnlichen Bereicherung. Dabei ist es wichtig, den richtigen, nie exaltierten Ton zu finden, und zu einer perfekten Harmonie mit dem Klavier zu gelangen."

Pianist Alexei Kornienko erlebte ebenfalls ein für ihn ungewohntes Phänomen:"Wenn ich danach eine dieser Klaviersonaten Haydns allein spiele, dann fehlt mir etwas, obwohl sie ja eigentlich in sich vollkommen erscheint; die Violinstimme ist nämlich ungemein plastisch und organisch eingefügt."

Vollkommene Harmonie ist allen acht Sonaten eigen, oder wie es die bekannte Autorin Sabine M. Gruber (die den Booklet-Text verfasste) beschreibt, "ein Fall von Intimisierung: Ein Klavier spielt, für sich allein; da tritt eine Stimme hinzu, eine Violinstimme; sie kommt dazwischen, fügt sich ein, bringt sich ins Spiel, wirft eine Bemerkung ein, scherzhaft, stellt eine Frage, ernst. Unvermutet vertieft sich das Klavier in eine Zwiesprache mit der Violine; ehe er sich's versieht, findet sich der zuvor einsame Klavierspieler in Zweisamkeit wieder, traut, vertraut."

Die acht Violinsonaten zeigen Haydn von einer neuen Seite. Kornienko: "Haydn war immer offen für Experimente, für alles Neue und Ungewöhnliche, und er hat Überraschungen geliebt. Das ist das Wesen seiner Musik." Denisova: "Diese Sonaten sind Ausdruck des Bedürfnisses, gemeinsam zu musizieren."

Das Booklet nimmt die versteckten Programme in Haydns Symphonien zum Anlass für eine klanglich stimmige Theorie: "Angesichts solch intimer Zweisamkeit kann es sich dabei nur um Liebesgeschichten handeln: acht kurze Hör-Spiele über die Liebe." Für wen Haydn sie erdachte, kann man in den Biografien des Komponisten (und im Booklet) nachlesen.

Die acht Sonaten erscheinen bei Gramola Wien und werden u.a. im Rahmen der klangBilder (6. bis 8. November im Hotel Hilton Vienna Danube) akustisch vorgestellt.

Diskografie mit echten Raritäten

Unter den zahlreichen Aufnahmen der Künstlerin fand das Reger-Violinkonzert in der Kolisch-Kammermusikversion, welches den extrem anspruchsvollen Soloviolinpart mit einer luziden Orchestertransparenz verbindet (ORF), besondere Beachtung. Desgleichen erntete ihre "Musik aus Wien um 1900" mit Werken von Robert Fuchs und Alexander von Zemlinsky (Gramola) und die Kammermusikversion der Vivaldi "Vier Jahreszeiten" auf vier Referenzgeigen der Barockzeit internationale Zustimmung und begeisterte Kritiken (Deka-Media).

www.elena-denisova.com

Biografische Notizen Elena Denisova

Elena Denisova studierte bei den Oistrach-Lieblingsschülern Valery Klimov und Oleg Kagan und startete ihre erstaunlich vielfältige Karriere, die sie mit so bekannten Orchestern zusammenführte wie den Moskauer Philharmonikern, dem Royal Philharmonic Orchestra London, den Münchener Symphonikern, dem Rundfunkorchester Budapest, dem Mozarteum Orchester Salzburg oder dem Trondheim Symphonie-Orchester.

Zahlreiche Festivals konnten sie als Solistin gewinnen: so der Carinthische Sommer, das Flandern-Musikfestival, die Hörgänge und der Klangbogen in Wien, das Ljubljana Festival, das Festival Russischer Winter in Moskau, die Concerti di Primavera in Parma, u.v.a.

Seit 2002 ist Elena Denisova Intendantin des Woerthersee Classics Festivals.

Rückfragen & Kontakt:

Franziskus M. Thurner
Tel.: 06991-9460642

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSC0001