RAG Austria: Neue Tochtergesellschaft RAG Hungary startet mit Oktober

Wien (OTS) - Österreichisches Öl- und Gas-Unternehmen RAG kauft Toreador Hungary mit Oktober 2009; EU-Mitglied Ungarn bietet attraktives, unerschlossenes Öl- und Gaspotenzial, zuverlässige Rahmenbedingungen und einen aktiven Markt für Explorationslizenzen.

Mit Anfang Oktober 2009 übernimmt das in Österreich traditionsreichste Explorations-, Produktions- und Gasspeicherunternehmen RAG das Unternehmen Toreador Hungary. Bereits vor dem Kauf kooperierte die RAG in Ungarn zwei Jahre lang intensiv mit Toreador Hungary im Rahmen einer Explorationslizenz. Den Verkaufsbeschluss von Toreador Resources, ihr Tochterunternehmen Toreador Ungarn im Rahmen der Restrukturierung ihrer europäischen Beteiligungen zu verkaufen, nutze die RAG nun für den Erwerb des Unternehmens zur Intensivierung ihrer Explorations- und Produktionsaktivitäten für Öl und Gas in Ungarn.

Aufbau von Kooperationen

"Die gute Zusammenarbeit mit den ungarischen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Toreador Hungary in den letzten 2 Jahren, ihre detaillierte Kenntnis der lokalen Erfordernisse und Rahmenbedingungen und ihre fachliche Kompetenz machten den Kauf für uns zusätzlich attraktiv. Wir sehen in Ungarn im Rahmen unserer Internationalisierungsstrategie gute Chancen. Ungarn ist ein klassisches Erdgasland, es deckt 50% seines Energiebedarfs mit Erdgas", betont der Generaldirektor der RAG Markus Mitteregger. Die enge geschäftliche Kooperation mit Toreador Hungary wird die Integrationsperiode relativ kurz halten.

Ausbau der Explorationstätigkeit in Europa

Die RAG strebt an, neben der Exploration und Produktion in Österreich und Bayern zusätzliche Öl- und Gasreserven im europäischen Umfeld zu erschließen. Die in Österreich gewonnenen Erfahrungen machen dies zu einem geeigneten Schritt in der RAG Unternehmensstrategie.

Ungarn bietet nach Überzeugung der RAG noch unerschlossenes Öl-und Gaspotenzial und besitzt als EU-Mitgliedsland zuverlässige Rahmenbedingungen und einen aktiven Markt für Explorationslizenzen. Die gut ausgebaute Gasinfrastruktur und der liberalisierte Gasmarkt sind Anreize für Investoren in Ungarn.

RAG - Spezialist in Sachen Exploration, Produktion und Speicherung von Öl und Gas.

Die RAG ist das älteste bestehende Explorations- und Produktionsunternehmen Österreichs.Seit der Entdeckung von Öl und Erdgas durch die RAG in Österreich im Wiener Becken im Jahre 1937 hat die RAG mehr als 14 Millionen Tonnen Rohöl und mehr als 23 Milliarden m3 Erdgas aus heimischen Lagerstätten gefördert. Heute verkauft die RAG jährlich rund 750 Millionen m3 Erdgas und 120.000 Tonnen Rohöl. Die Aufsuchungs- und Fördergebiete der RAG konnten in den letzten Jahren auf mehr als 8.200 km2 erweitert werden, wobei ca. 60 Prozent in Österreich und ca. 40 Prozent im benachbarten Bayern liegen RAG hat seit nahezu 30 Jahren Erfahrung in der Erdgasspeicherung und betreibt neben dem zweitgrößten Gasspeicher Mitteleuropas in Haidach/Straßwalchen (Vollausbau 2011) den Speicher Puchkirchen/Haag in der Nähe von Vöcklabruck.

Weitere große Gasspeicheranlagen befinden sich derzeit in Bau und Planung, womit die Versorgungssicherheit Österreichs und Mitteleuropas weiter gesteigert werden kann.

Mit der Errichtung dieser Anlagen befindet sich RAG dann unter den größten Erdgasspeicherbetreibern Europas. Projekte im Bereich erneuerbarer Energie wie z.B. Geothermie runden das Portfolio der RAG ab. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 400 Mitarbeiter in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg und investiert im Jahr 2009 ca. 180 Millionen Euro in neue Projekte.

Rückfragen & Kontakt:

RAG (Rohöl-Aufsuchungs AG)
Schwarzenbergplatz 16,A-1015 Wien
Mag. Christian Tidl
christian.tidl@rag-austria.at
Tel:+43 (0) 50724 7212

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOC0001