Haimbuchner: "Es geht um die zukünftige Gestaltung unserer Heimat!"

FPÖ wird für sachlichen und konsequenten Wahlkampf belohnt werden!

Wien (OTS) - Bei der heutigen Schlusskundgebung der FPÖ Oberösterreich am Urfahraner Jahrmarktgelände vor weit mehr als 6.000 Besuchern betonte der Spitzenkandidat der FPÖ Oberösterreich zur Landtagswahl, NAbg. Dr. Manfred Haimbuchner: "Diesen Sonntag geht es um die zukünftige Gestaltung unserer Heimat Oberösterreich. Oberösterreich steht zwar besser da als andere Bundesländer. Aber es gibt vieles, das besser gemacht werden kann und besser gemacht werden muss. Im Bereich der Sicherheit, der Überfremdung, der Förderung heimischer Familien und beim sparsamen Umgang mit Steuergeld sind in der Zukunft konsequente Maßnahmen und Reformen erforderlich. Eine starke FPÖ ist der Garant dafür!"Mit der SPÖ könne man nicht zusammenarbeiten. "Die SPÖ und Bundeskanzler Faymann bekommen am kommenden Sonntag die Rechnung präsentiert." Das schwarz-grüne Experiment dürfe nicht fortgesetzt werden.

"Wir stehen heute vor dem Abschluss eines sachlichen und konsequenten Wahlkampfes. Die FPÖ nimmt sich um die Sorgen und Ängste der Menschen in unserer Heimat ohne Scheuklappen an", zeigte sich der FPÖ-Spitzenkandidat zuversichtlich "dass dieser Kurs der FPÖ in Oberösterreich am 27. September ebenso belohnt wird wie der Kurs der Freiheitlichen in Vorarlberg."

"ÖVP und SPÖ haben sich in den letzten Monaten, Wochen und Tagen gegenseitig eine Schlammschlacht geliefert. Und die Grünen haben gegen die FPÖ und ihre Wähler gehetzt. Weder das eine, noch das andere wird von Erfolg gekrönt sein. Ich bitte die Menschen in unserem Heimatland, uns mit ihrer Stimme in der Wahlurne am kommenden Sonntag zu unterstützen. Die FPÖ wird sie nicht enttäuschen", bekräftige Haimbuchner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0021