Strache fassungslos: Unterberger wesentlicher Teil roter-weiß-roter Zeitungsidentität!

Wien (OTS) - Fassungslos zeigte sich FPÖ-Obmann HC Strache, dass Andreas Unterberger aus dem Sessel des Chefredakteurs der Wiener Zeitung von Bundeskanzler Faymann und Staatssekretär Ostermayer quasi weggeputscht wurde. Unterberger habe die Wiener Zeitung zum Leben erweckt und aus einem trockenen Verlautbarungsorgan eine Bereicherung für den österreichischen Printsektor entwickelt. Es sei unumstritten, dass Unterberger ein wesentlicher Teil der rot-weiß-roten Zeitungsidentität sei. Ein derartiger Umgang mit einer solchen Persönlichkeit sei in höchstem Maße unwürdig. Faymann und Ostermayer demonstrieren mit dieser Aktion einmal mehr ihren menschenunwürdigen Umgang mit anderen. Österreich brauche eine positive Streit- und Diskurskultur und keine roten Sensenmänner, die alle Kritiker entfernen wollen, so Strache.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004