FPÖ-Gartelgruber: Schluss mit dem Missbrauch des Equal Pay Day!

Frauen ernst nehmen und Probleme angehen, statt Unmut zu schüren

Wien (OTS) - "Gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit, dieser
Anspruch muss die Leitlinie für Politik und Wirtschaft sein. Die Verantwortlichen sind aufgefordert, Frauen im Erwerbsleben zu stärken, allfällige Schlechter-Stellungen zu beseitigen und den Frauen ein Einkommen zum Auskommen zu garantieren", erklärt FP-Frauensprecherin NAbg. Carmen Gartelgruber anlässlich des bevorstehenden Equal Pay Day.

Allerdings dürfe man sich im Zuge der Einkommensdebatte nicht von falschem Zahlenmaterial und ideologischen Floskeln blenden lassen, warnt Gartelgruber: "Wer es ernst meint, tritt etwa mit der Wirtschaft zuerst in Dialog, bevor er Strafdrohungen in die Luft bläst. Und wer es ernst meint, schafft nicht künstliche Unzufriedenheit, sondern erarbeitet Lösungen für die faktischen Probleme. Vorschläge wie die Gehälter-Offenlegung oder teure Kampagnen lenken nur vom Wesentlichen ab und sollen von den mangelnden Erfolgen der österreichischen Frauenpolitik ablenken."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0019