AKNÖ: Keine eingebildeten Kranken - Psychische Belastung durch Verdichtung der Arbeit

Wien (AKNÖ) - Der rasante Anstieg bei der Verschreibung von Psychopharmaka ist auf die "Verdichtung der Arbeit zurückzuführen", sagte AKNÖ-Gesundheitsexperte Dr. Bernhard Rupp, MBA, anlässlich des bevorstehenden Tages der psychischen Gesundheit. Die Niederösterreichische Arbeiterkammer hat diesen Trend bereits früh erkannt und bietet deshalb Managementseminare unter dem Titel "Gesundes Führen" in ihrer Sicherheits- und Gesundheitsakademie an.

Die zunehmende Arbeitsverdichtung hat auf Dauer psychische Belastungen zur Folge, die mehr ArbeitnehmerInnen denn je krank machen. Bernhard Rupp: "Das sind keine eingebildeten Kranken, das sind die Ergebnisse des beschleunigten Arbeitstempos. Heute ist ja schon jeder Arbeitsplatz ein Profit-Center, das permanenter Beobachtung und Durchleuchtung ausgesetzt ist." Dass dabei auf gesetzliche Schutzbestimmungen wenig Rücksicht wird, wurde gerade in jüngster Zeit diskutiert.

Arbeit nur für jeden Zweiten, der das Doppelte verdient und das Dreifache leistet

Der Zukunftsforscher Horst Opaschowski malte am Donnerstag bei einem Vortrag in Wien ein bedrohliches Bild an die Wand: Es könnte nur noch für jeden Zweiten Arbeit geben, der das Doppelte verdienen kann, aber das Dreifache an Leistung bringen muss. Gesundheitsexperte Bernhard Rupp. "Wenn die Arbeitswelt nach der Krise wirklich in diese Richtung steuert, so ist das ein Schreckensbild für den sozialen Frieden und das Sozialsystem." Deshalb muss man die Alarmzeichen des stark gestiegenen Psychopharmaka-Verbrauches erkennen und sich ernsthafter mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz auseinandersetzen, fordert AKNÖ-Präsident Hermann Haneder.

Rückfragen: AKNÖ-Gesundheitsexperte Dr. Bernhard Rupp, MBA, Tel. 05-7171-1272

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1200
peter.sonnberger@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001