Peter Haubner: Finanzielle Situation der Unternehmen für Arbeitsplatzssicherung entscheidend

Gewinne aus der Hochkonjunktur sichern jetzt Beschäftigung

Wien (OTS) - Wirtschaftsbund-Generalsekretär Abg.z.NR Peter
Haubner stellt klar: "Unternehmensgewinne aus der Hochkonjunkturphase dienen der Krisenvorsorge und der Sicherung der Personalstände in den Unternehmen. Natürlich wird ein Teil der Gewinne auch an die Gesellschafter ausgeschüttet - diese haben schließlich investiert und unternehmerisches Risiko getragen."

Die Arbeiterkammer beweise in Zeiten der Krise leider mangelnde Wirtschaftskompetenz, wenn Sie nun Gewinnzahlen der Unternehmen aus den Jahren 2002 bis 2008 heranziehe. Haubner: "Selbstverständlich steigen bei ordentlich wirtschaftenden Unternehmen die Gewinne in Zeiten der Hochkonjunktur. Zugleich wurden aber auch mehr Mitarbeiter aufgenommen und in standortsichernde Maßnahmen und Betriebsmittel investiert." Der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes weiter: "Den Unternehmern ordentliches Wirtschaften zum Vorwurf zu machen, grenzt an Chuzpe oder es ist durchschaubares politisches Kalkül vor der Landtagswahl in Oberösterreich." Der AK drohe Gefahr immer mehr in die Rolle als teure Vorfeldorganisation der SPÖ abzurutschen - die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind dort jedenfalls offenbar von untergeordnetem Interesse.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
Mobil: 0664/88 42 42 06
f.horcicka@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001