Pfizer und ikp Wien holen EFFIE in Platin

HIV/AIDS Awareness Kampagne mit Gold und Platin ausgezeichnet

Wien (OTS) - Zum ersten Mal in der 25-jährigen Geschichte des EFFIES ging der begehrte Werbepreis in Platin an eine PR-Kampagne. "safe4fun", die von Pfizer initiierte und ikp Wien entwickelte HIV/AIDS Awareness-Kampagne, wurde neben Gold in der Kategorie Pharma auch mit Platin - dem Hauptpreis des Abends - ausgezeichnet.

Die Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA) verlieh heuer zum 25. Mal im Rahmen einer festlichen Gala die begehrten EFFIE-Awards für effiziente Werbung und Marktkommunikation. Aus insgesamt 91 Einreichungen schafften es 56 Kampagnen in die Finalrunde. Letztendlich wurden von der 24-köpfigen Jury 22 Siegerkampagnen ermittelt. Darunter die HIV/AIDS Awareness-Kampagne für Jugendliche "safe4fun". Sie überzeugte die Juroren und wurde nicht nur mit dem goldenen EFFIE in der Kategorie "Pharma" ausgezeichnet, sondern auch mit dem einzigen EFFIE in Platin gekürt.

"Der EFFIE zählt zu einem der wichtigsten Werbepreise in Österreich und ist für uns eine ganz besondere Anerkennung", zeigt sich die Preisträgerin Mag. Claudia Handl, Leiterin Public Affairs von Pfizer Austria erfreut. "Vor allem einen EFFIE in Platin zur erhalten, macht uns sehr stolz", ergänzt Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer Pfizer Austria. Die Projektverantwortliche bei ikp, Elisabeth Leeb: "Eine Auszeichnung für die Effizienz unserer Kampagne freut uns ganz besonders, wie auch die Tatsache, dass eine PR-Kampagne mit einem der begehrtesten Werbepreise prämiert wurde."

safe4fun: Kommunikation auf Augenhöhe

Aufgrund des zunehmend sorglosen Umgangs von Teenagern mit dem Risiko HIV rief das pharmazeutische Unternehmen Pfizer in Kooperation mit der Österreichischen AIDS-Gesellschaft und den AIDS-Hilfen Österreichs die Awareness-Kampagne safe4fun ins Leben. safe4fun ist eine Initiative, die Jugendliche für die Themen HIV/AIDS und Safer Sex sensibilisieren soll. Dabei wird auf Belehrungen und erhobenen Zeigefinger verzichtet. "Die Initiative motiviert Teenager, sich aktiv und mit viel Spaß und Lust mit Safer Sex auseinanderzusetzen. safe4fun moralisiert nicht, sondern schafft Anreize für Jugendliche, Sexualität ohne Risiko zu erleben", so Handl. Bei der Realisierung stand die aktive Einbindung von Teenagern im Mittelpunkt. "Die glaubwürdigsten Übermittler der Botschaften sind Jugendliche selbst. Ganz wichtig für den Erfolg war es für uns daher, dass safe4fun nicht nur FÜR sondern auch MIT bzw. VON Jugendlichen gestaltet wurde", beschreibt Leeb den wesentlichen strategischen Ansatz.

Da die erste Anlaufstelle für Teenager für Information auch über HIV/AIDS das Internet ist, bildet die Webseite www.safe4fun.at in jugendlichem Design und lockerer Sprache den Kern der Kampagne. Die Kernbotschaften (HIV kennt kein Alter und keine Risikogruppe, Sex ohne Risiko macht mehr Spaß) werden als Video auf der Startseite präsentiert, in einem Manga-Comic wird die richtige Kondom-Handhabung erklärt, ein Gratis-SMS-Service, Gewinnspiele und Music-Downloads machen die Seite für Teenager zusätzlich attraktiv. Außerdem wurden Kooperationen mit Jugendplattformen und themenrelevanten Institutionen sowie Organisationen gesucht, um die Kampagne auf einer breiten Basis aufzubauen.

Umfeld Eltern...

Der Umgang mit Fragen zur Sexualität ist für Eltern eine der großen Herausforderungen in der Erziehungsarbeit. Die Kinder richtig zu unterstützen und zu begleiten hat großen Einfluss darauf, wie sie später mit ihrem Körper und dem Thema sexuelle Gesundheit umgehen. Um Erziehende bei dieser Aufgabe zu unterstützen, initiierte Pfizer im Rahmen von safe4fun gemeinsam mit dem Österreichischen Institut für Sexualpädagogik einen Leitfaden für richtige Sexualerziehung von Anfang an. Das "Aufklärungspaket" orientiert Eltern anhand konkreter Beispiele und gibt eine Vorstellung, was kindliche Sexualität bedeutet und worauf es in welchem Alter ankommt.

...und Schule

In diesem Sommersemester startete safe4fun in Zusammenarbeit mit der Aids Hilfe Wien das Pilotprojekt "safe4fun geht in die Schule". Ziel ist es, die aktive und kreative Auseinandersetzung mit HIV/AIDS u.a. in Informations- und Kreativ-Workshops zu fördern und das Bewusstsein sowie den Wissensstand der Schüler zu erhöhen. "Uns ist es wichtig, Jugendliche in ihrem kompletten Umfeld zu erreichen. Deshalb haben wir für dieses Jahr den Schwerpunkt Schule gewählt", so die Leiterin von Public Affairs bei Pfizer.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Stöcher, Public Affairs Manager
Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H.
Floridsdorfer Hauptstraße 1, A-1210 Wien
Tel.: +43 1/521 15 - 672
elisabeth.stoecher@pfizer.com
www.pfizer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFI0001