Muslimische Jugend Österreich (MJÖ) ladet zum Abschlussfest "Mustafa09"

Jung, muslimisch, gewalttätig und ungebildet? Stereotypen? Die MJÖ hat sich diesen Themen angenommen; Ergebnis: Projekt mit 15 jungen muslimischen Männern und ein fettes Abschlussfest!

Wien (OTS) - Das Projekt Mustafa09 hatte sich zum Ziel gesetzt, junge Männer fortzubilden, um sich ihre Rolle in der Gesellschaft bewusst zu machen und ihr Selbstverständnis kritisch zu hinterfragen.

Dabei wurde ein Set aus unterschiedlichen Seminaren für die Teilnehmer zusammengestellt: Körpersprache und Rhetorik, Konfliktmanagement und Mediation, geschlechtssensible Jugendarbeit, Projekt-Management, Politische Bildung, Interreligiöser Dialog, uvm.

Zum einen konnten sich die Teilnehmer kritisch mit sich selbst auseinandersetzen und zum anderen wurden sie als Multiplikatoren ausgebildet und dazu ermutigt, eine positive Rolle in der Gesellschaft einzunehmen.

Zum Abschluss des Projektes haben die Teilnehmer ein Fest vorbereitet, bei dem die Ergebnisse in Form von Theaterstücken, Musik, Fotos und Videos präsentiert werden.

Es werden zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur werden erwartet.

Unter den GastrednerInnen:

  • Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Soziales und Konsumentenschutz
  • Christine Marek, Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend

Um Anmeldung bis 2. Oktober 2009 wird gebeten:
siehe Rückfragehinweis

Muslimische Jugend Österreich (MJÖ) ladet zum Abschlussfest "Mustafa09" Datum: 5.10.2009, um 17:30 Uhr Ort: Großer Festsaal der Technischen Universität Karlsplatz 13, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

mustafa09@mjoe.at oder 0650 641 99 12
www.projektmustafa.at
www.mjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0018