FPÖ-Neubauer/Tiefenbacher: Österreichischer Seniorenring startet Österreich weite Initiative zur Wiedereinführung des ÖBB "7 Euro Seniorentickets"

Wien (OTS) - Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz in Linz stellte der Bundesobmann des ÖSR, Dr. Edwin Tiefenbacher, Generalsekretär NAbg. Werner Neubauer und der freiheitliche Linzer Spitzenkandidat Mag. Detlef Wimmer, die neue Initiative zur Wiedereinführung des ÖBB "7 Euro Seniorentickets" vor.

"Völlig unverständlich und unerwartet wurde das bei österreichischen Pensionisten allseits beliebte 7 Euro Ticket im Jahr 2009 nicht weitergeführt, dies obwohl noch 2008 der damalige Verkehrsminister Faymann ausdrücklich zugesagt hatte", stellte Tiefenbacher fest.

Da diese ermäßigte Aktion vor allem der Mobilität und familiären Kommunikation diente, war die Empörung über den Wortbruch des heutigen Bundeskanzlers Faymann in ganz Österreich nicht zu überhören.

Aus diesem Grund sah sich die freiheitliche Seniorenvertretung veranlasst die nunmehrige Unterschriftenaktion zu starten.

Geplante Vorgangsweise:

1.) Sammeln von Unterschriften zur Wiedereinführung dieser speziellen Fahrkartenaktion
2.) Vortragen dieser berechtigten Anliegen beim ÖBB-Vorstand
3.) Einreichung einer Petition bei der 1.Nationalratspräsidentin 4.) Einbringung von Anträgen im Nationalrat
5.) Überreichung der gesammelten Unterstützungserklärungen bei Bundesministerin Bures

Tiefenbacher und Neubauer freuten sich, dass spontan der gesamte freiheitliche Parlamentsklub die ersten 34 Unterschriften, allen voran HC Strache, leistete.

"Die österreichweite Aktion wird vom ÖSR getragen, aber auch von der FPÖ und deren zahlreichen Vorfeldorganisationen, wie dem Ring Freiheitlicher Jugend, unterstützt", sagte Seniorensprecher Neubauer."Ich lade alle anderen Pensionistenorganisationen und Seniorenvertretungen herzlich ein, sich dieser Kampagne für Österreichs Senioren anzuschließen", betonte Tiefenbacher, "dies auch deshalb will es sich um eine überparteiliche Aktion, die alle Senioren betrifft, handelt".

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0012