Van der Bellen enttäuscht vom Verhalten Österreichs während der UN-Generalversammlung

Österreich konnte sich zu keinem deutlichen Zeichen gegen Ahmadinejad durchringen

Wien (OTS) - Enttäuscht reagierte Alexander Van der Bellen, außenpolitischer Sprecher der Grünen, auf das Verhalten der österreichischen Delegation während der gestrigen Rede von Irans Präsident Mahmood Ahmadinejad: "Ich hätte mir ein deutliches Zeichen des Protests erwaratet. Österreich hätte nicht nur gegen die abscheulichen Ausritte Ahmadinejads gegen Israel protestieren müssen, die wohl die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit von der Lage im Iran ablenken sollen. Österreich hätte auch gegen die Unterdrückung der Oppositionsbewegung im Iran Protest einlegen müssen und sich so mit der demokratischen Bewegung im Iran solidarisch zeigen sollen."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003