PK der Bundessparte Gewerbe und Handwerk am 28. September 2009, 10:00 Uhr, WKÖ

Wien (OTS/PWKAVI) - Das Gewerbe beweist sich auch in der Krise weiterhin als Jobmotor No.1 am heimischen Arbeitsmarkt. Die Rahmenbedingungen der vergangenen Wochen und Monate haben sich aber für das produzierende Gewerbe nicht verbessert, im Bereich des Handwerks wird die Wirkung der bisherigen Konjunkturpakte langsam spürbar. Ein Wachstumspaket würde jetzt den Aufschwung beschleunigen und die Beschäftigung stabilisieren. Vor diesem Hintergrund laden wir Sie zu einer Pressekonferenz mit

  • KommR Ing. Mag. Georg Toifl, Obmann der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
  • Mag. Helmut Heindl, Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
  • Dr. Walter Bornett, Direktor der KMU Forschung Austria

um Ihnen die aktuellen Konjunkturzahlen sowie das Forderungspaket der Bundessparte Gewerbe und Handwerk vorzustellen.

Zeit: Montag, 28. September 2009, 10:00 Uhr

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, Saal 3 (Zwischengeschoß)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Ulrike Sangeorzan-Sporer
Tel.: T:(+43) 0590 900-4161, F:(+43) 0590 900-263
ulrike.sporer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004