Wiener Städtische in Kärnten/Osttirol: Spitzenmarktrang trotz schwierigem wirtschaftl. Umfeld/ Neue Landesdirektion in Klagenfurt

Wien (OTS) - In Kärnten/Osttirol erzielte die Wiener Städtische Versicherung im Jahr 2008 trotz der Konjunktureintrübung ein erfreuliches Jahresergebnis: Mit einem Marktanteil von über 14 Prozent und einem Prämienzuwachs von vier Prozent über alle Sparten konnte der erste Marktrang unter den regional tätigen Versicherern nicht nur gehalten, sondern noch weiter ausgebaut werden (Quelle:
VVO).

Insgesamt konnte die Wiener Städtische in Kärnten/Osttirol im Jahr 2008 Prämieneinnahmen von 152,07 Mio. Euro erwirtschaften.

Dies gab die Wiener Städtische am 24. September 2009 im Rahmen der diesjährigen Landesbeiratssitzung in der neuen Landesdirektion am St. Veiter Ring 13 in Klagenfurt im Beisein von Generaldirektor-Stv. Mag. Robert Lasshofer bekannt.

"Wir freuen uns, dass wir 2008 trotz der schwierigen Wirtschaftslage so gute Ergebnisse erzielen konnten", so Landesdirektor Erich Obertautsch. "Unser erklärtes Ziel ist es, in Zeiten wie diesen - und gerade jetzt - weiterhin gemeinsam am Erfolg unseres Unternehmens zu arbeiten, um für die Zeit danach noch besser aufgestellt zu sein."

In der Lebensversicherung konnte die Wiener Städtische in Kärnten im Jahr 2008 mit Prämieneinnahmen von insgesamt 58,60 Mio. Euro einen Zuwachs von 5,9 Prozent im Vorjahresvergleich erzielen. Damit liegt sie ebenfalls - wie schon im Vorjahr - auf dem ersten Marktrang.

In den Schaden-/Unfallsparten verzeichnete sie 63,98 Mio. Euro an eingenommenen Prämien, das entspricht einer Steigerung von 3,8 Prozent.

Erstes Halbjahr 2009

Im ersten Halbjahr 2009 konnte die Wiener Städtische in Kärnten/Osttirol ebenfalls solide Ergebnisse verzeichnen. Der Marktanteil lag zuletzt bei rund 17 Prozent.

Ingesamt wurden 66,98 Mio. Euro an Prämien eingenommen, davon entfielen auf die Sparte Lebensversicherung 19,37 Mio. Euro, auf die Schaden-/Unfallsparten 31,43 Mio. Euro und auf die Krankenversicherung 16,18 Mio. Euro. Ingesamt liegt die Wiener Städtische in Kärnten damit weiterhin am ersten Marktrang unter den regional tätigen Versicherern.

Mitarbeiter

Zur Zeit betreuen insgesamt 226 MitarbeiterInnen in Kärnten rund 94.000 KundInnen in der Landesdirektion und in 12 Kundenservicestellen. 142 MitarbeiterInnen sind im Verkauf beschäftigt. Derzeit werden sieben Lehrlinge in Kärnten ausgebildet.

Schäden aufgrund von Naturkatastrophen

Bis Ende Juli 2009 wurden der Wiener Städtischen in Kärnten/Osttirol rund 1.250 Schäden aufgrund von Naturereignissen gemeldet. Die Schadenssumme wird auf rund 1,6 Mio. Euro geschätzt, wobei der Schwerpunkt auf Sturm-, Hagel- und Schneedruckschäden liegt.

Landesdirektion neu

Knapp ein Jahr nach Beginn der Generalsanierung im Mai 2008 ist die Landesdirektion der Wiener Städtischen Kärnten/Osttirol wieder an ihren ursprünglichen Standort am St. Veiter Ring 13 rücküber-siedelt. Das neu gestaltete Bürogebäude beheimatet nun auch die Landesdirektion der Donau
Versicherung.

"Hohe Beratungskompetenz und persönliche Betreuung stehen an oberster Stelle", erläutert Landesdirektor Erich Obertautsch. "In der neu gestalteten Landesdirektion können wir unseren Kunden nun ein optimales Umfeld für ausführliche und persönliche Beratungsgespräche bieten und damit unsere Kernkompetenz als Serviceunternehmen und Dienstleister verstärken."

Moderne Arbeitsplätze im Zentrum von Klagenfurt

Das bestehende Bürogebäude wurde generalsaniert und um ein Geschoß mit 700 m2 aufgestockt, das ausschließlich MitarbeiterInnen und KundInnen zur Verfügung steht und zusätzlich Platz für Seminar-, Veranstaltungsräume und Speisesaal bietet. Die Fassade wurde mit Oberflächen in Alu und Glas modernisiert, die Energieeffizienz der Gebäudehülle um 65 Prozent verbessert. Auf fünf Geschoßen stehen insgesamt rund 3.400 m2 Nutzfläche und 80 PKW-Stellplätze zur Verfügung.

Für die Planung zeichnete Architekt DI Edgar Egger verantwortlich. Projektsteuerung und Generalplanung lagen bei der Immorent Süd/Graz-Klagenfurt.

Die börsennotierte Vienna Insurance Group (VIG) mit Sitz in Wien ist eine der führenden Versicherungsgruppen in CEE. Außerhalb des Stammmarkts Österreich ist die Vienna Insurance Group in Albanien, Bulgarien, Deutschland, Estland, Georgien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn, der Ukraine und Weißrussland über Versicherungsbeteiligungen aktiv. In Italien und Slowenien bestehen zudem Zweigniederlassungen.

Am österreichischen Markt positioniert sich die Vienna Insurance Group (VIG) mit der Wiener Städtische Versicherung, der Donau Versicherung und der Sparkassen Versicherung.

Die Presseaussendung finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.at

Rückfragen & Kontakt:

WIENER STÄDTISCHE Versicherung
Erich Obertautsch
Landesdirektor
Tel.: +43 (0)50 350-41200
9010 Klagenfurt, St. Veiter-Ring 13
Fax: +43 (0)50 350 99-44200
E-Mail: e.obertautsch@staedtische.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001