ÖAAB Kärnten fordert volle Abgeltung der Fahrtkosten auch für Arbeitnehmer

Mit 31.12.2009 auslaufende Erhöhung des Kilometergeldes auf 0,42 Euro muss verlängert werden.

Klagenfurt (OTS) - ÖAAB-Landesobmann Michael KRALL fordert endlich die Gleichstellung von Unternehmern und Arbeitnehmern bei den Fahrtkosten. Im Gegensatz zur vollen Absetzbarkeit bei den Unternehmern werden die Fahrtkosten für Arbeitnehmer für die Fahrtstrecke Wohnung-Arbeitsstätte-Wohnung pauschaliert. Verkehrsabsetzbetrag und Pendlerpauschale reichen vielfach nicht aus um die echten Kosten abzudecken.

"In der aktuellen Wirtschaftskrise muss man Arbeitnehmer, die es weiter zum Arbeitsplatz haben bzw. dafür auf das Auto angewiesen sind, unterstützen. Und auch jetzt sind die Benzinpreise nicht stabil niedrig, sondern werden immer wieder angehoben", betont Krall. Um die tatsächlichen Kostensteigerungen bei den Autokosten abzudecken, müsste das Kilometergeld 0,453 Euro betragen und nicht nur 0,42 Euro. Kilometergeld und Pendlerpauschalen müssen auf die tatsächlichen Kosten angehoben werden und laufend einer Index-Anpassung unterzogen werden, fordert Krall.

Das Kilometergeld wurde im Sommer 2008 um zwölf Prozent, von 0,376 auf 0,42 Euro, angehoben, das große und das kleine Pendlerpauschale um jeweils 15 Prozent. Der Bund stellte dafür 60 Mio. Euro aus dem Budget zur Verfügung. Das Finanzministerium verteidigte die Befristung mit Ende 2009 damals mit dem Hinweis, dass mit der Steuerreform das gesamte System 2010 ohnehin auf "neue Beine" gestellt werde.

"Diese "neuen Beine" fehlen noch und daher sind raschest Maßnahmen zu treffen, damit die echten Aufwendungen berücksichtigt werden. Arbeitnehmer dürfen nicht die "Draufzahler" sein", so Krall abschließend.(Schluss)

Rückfragen:
RegR Michael Krall 0664/4025007

Rückfragen & Kontakt:

http://www.oevpkaernten.at

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
RegR Michael Krall, 0664/4025007

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002