FPÖ-Kärnten: Einladung zum Pressegespräch

Streit um Kindergartentransporte - FPÖ hilft den betroffenen Familien

Wien (OTS) - Seit zwei Wochen gehen in Bad St. Leonhard die Eltern auf die Barrikaden: Wie in vielen Medien berichtet, sollen sie ab Oktober für den Transport ihrer Kinder zum Kindergarten statt bisher 21,80 Euro rund 50 Euro pro Monat bezahlen. Das sind 500 Euro pro Jahr und entspricht einer Kostensteigerung von fast 150 Prozent! Grund für die aus Sicht der Eltern unsoziale und finanziell kaum zu verkraftende Maßnahme sind akute Budgetnöte der Gemeinde. Die Tarife der Busunternehmer haben sich im Vergleich zum Vorjahr nur um wenige Prozentpunkte erhöht.

Die Politiker haben alle Argumente und verzweifelten Elternproteste bisher ignoriert. Vorige Woche wurde die umstrittene Maßnahme von SPÖ, BZÖ und ÖVP im Stadtrat einstimmig beschlossen (obwohl BZÖ und ÖVP ursprünglich Widerstand angekündigt hatten). Doch jetzt schaltet sich die FPÖ in die laufende Diskussion ein - mit politischen Forderungen und konkreter Unterstützung für die betroffenen Familien. Aus diesem Anlass laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich zu einem Pressegespräch ein, das Thema:

Streit um Kindergartentransporte - FPÖ hilft den betroffenen Familien

Ort: Business Hotel Sandwirt, Pernhartgasse 9, 9020 Klagenfurt
Raum: Literatur Lounge
Zeit: Freitag, 25. September 2009, 10.00 Uhr

Ihre Gesprächspartner:

Mag. Sabine Propst-Völz - Sprecherin Bürgerinitiative "Wir kämpfen für unsere Kleinsten"
NAbg. Harald Jannach - Landesparteiobmann der FPÖ Kärnten

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ
NAbg. Harald Jannach
0664/8257673

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004