IG-Milch: Großes Verständnis Faymanns für österreichische Milchbauern

Presseaussendung der IG-Milch

Bad Leonfelden (OTS) - Die IG-Milch ist für das heutige Informationsgespräch mit Herrn Bundeskanzler Werner Faymann im Bundeskanzleramt sehr dankbar und ist beeindruckt, dass der Herr Bundeskanzler nicht nur enormes Interesse, sondern auch großes Verständnis und persönliche Betroffenheit zum Ausdruck brachte, nachdem wir ihm unsere Anliegen und auch Beispiele von menschlichen Schicksalen berichtet haben.

Die IG-Milchbauern sehen als großen Erfolg, dass Werner Faymann als Bundeskanzler aller Österreicher in diesen schweren Zeiten seine vorbehaltlose Unterstützung erklärt hat und die Milchbäuerinnen und Milchbauern als unverzichtbaren Bestandteil der österreichischen Gesellschaft genannt hat. Das gibt vielen Bäuerinnen und Bauern die Hoffnung und Zuversicht, diese schwere Milchkrise zu überwinden.

"Wir sind dankbar, dass der Bundeskanzler als erstes und bisher einziges Mitglied der österreichischen Bundesregierung auf die Milchbäuerinnen und Milchbauern zugegangen ist und das Gespräch mit der IG Milch-Führung aktiv gesucht hat", berichtet Ewald Grünzweil. "Dies ist nicht nur eine wichtige Anerkennung unserer, seit Montag laufenden Protest- und Informationsaktionen, sondern beweist auch, dass unsere Anliegen und Sorgen, aber auch der Wert unserer täglichen Arbeit in den Ställen und Höfen eine wichtige gesellschaftliche Diskussion in Gang gebracht hat und von höchster politischer Stelle des Landes anerkannt wird", so der IG-Milch-Obmann weiter.

Über den Verlauf des Gesprächs und die weitere Vorgansweise wird morgen in der Vorstandssitzung der IG-Milch beraten.

Rückfragen & Kontakt:

Ewald Grünzweil
Obmann IG-Milch
Mobil: 0664 20 23 869

Ernst Halbmayr
Obmann Stv. G-Milch
Mobil: 0664 92 49 635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGM0001