Grüne Wien: Bio-Essen leistbar für ganz Wien bis 2020

Lachkovics: Stadt Wien muss Taten setzen, damit alle Zugang zu Bioprodukten haben

Wien (OTS) - "Bio Essen muss für alle Wienerinnen und Wiener leistbar sein", fordert die Nahversorgungssprecherin der Grünen Wien, Eva Lachkovids beim gestrigen StadtexpertInnengespräch "Bio für Alle". "Ich werde mich dafür einsetzen, dass sich jeder und jede Bioprodukte leisten können. Dazu braucht es einerseits Anreize für den Biolandbau und für Biobauern und -bäuerinnen, damit sie nach Wien kommen, und andererseits Armutsbekämpfung", so Lachkovics.

Lachkovics fordert, dass die Stadt Wien alle ihre landwirtschaftlichen Flächen auf Biolandbau umstellt. Derzeit sind das nur die Ackerbauflächen in Wien, nicht aber jene in Laxenburg, Rannersdorf und Eggenburg sowie die Weingärten am Cobenzl. Die offensive Förderung des Umstiegs von privaten Wiener Betrieben auf Biolandbau sei ebenfalls dringend nötig. Derzeit sind nur 5-10% der Wiener landwirtschaftlichen Betriebe Biobetriebe. "Wir brauchen Anreize für Biobauern und -bäuerinnen, damit sie vermehrt ihre Produkte auf den Wiener Bauernmärkten und auf mobilen Märkten anbieten. Dafür soll Infrastruktur bereit gestellt und die Standmieten für Biobauern und -bäuerinnen vergünstigt werden. Bioanbau auf kommunikations- und integrationsfördernden Gemeinschaftsbeeten in Gemeindebauhöfen kann ebenfalls für mehr leistbares gesundes Essen in Wien sorgen. Das muss ermöglicht werden.", erklärt Lachkovics.

Der Biolandbau emittiert um 60% weniger Treibhausgase als die konventionelle Landwirtschaft. Zudem entsteht aus Kunstdünger Lachgas, ein Stickoxid, das etwa 300-mal klimaschädlicher wirkt als CO2. Bioessen ist besser und gesünder. Das ergab eindeutig und zweifellos eine EU-weite Studie, an der 31 europäische Institutionen fünf Jahre lang geforscht hatten - veröffentlicht im April 2009. "Gesundes und ökologisch einwandfreies Essen muss Allen zur Verfügung stehen und darf kein Privileg der besser Verdienenden mehr sein!", schließt Lachkovics.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005