Offener Brief: Olympiaskandal Dr. Heinz Schaden & Mag. David Brenner/Salzburg 2014

Wien (OTS) - Da mich Herr Mag. David Brenner bis 13:30 Uhr nicht zurückgerufen hat, habe ich um 13:40 Uhr erneut in seinem Büro angerufen und erhalten diesmal von einer freundlichen weiblichen Stimme folgende Auskünfte.

"Landeshauptmannstellvertreter/Finanz Landes Referent Brenner ist mittlerweile in das Büro zurückgekommen. Er hat aber so viele ganz wichtige Besprechungen und dann auch noch zwei Abendtermine sodass es unmöglich ist, dass er meinen Anruf annimmt oder kurz zurück ruft und außerdem diese lästigen Journalistenfragen möchte er nicht beantworten."

Die SPÖ-Mächtigen in der Stadt Salzburg - Dr. Heinz Schaden und im Land Mag. David Brenner glauben wohl immer noch dass es mit einem billigen Trick aus ihrer politischen Trickkiste abgetan ist. Als Finanz Landes Referent müssen Sie wissen sehr geehrter Herr Mag. Brenner dass eine liquidierte GmbH liquidiert ist, dass die Bilanz endgültig ist, dass es keine Aufsichtsräte mehr gibt, dass es keinen Aufsichtsrat gibt, dass es keinen Aufsichtsratsvorsitzenden gibt -und Sie erblöden sich nicht sich von Dr. Heinz Schaden instrumentalisieren zu lassen und sein schmutziges Geschäft zu betreiben? Bis gestern hatte ich mit vielen Anderen eine sehr hohe Meinung von Ihnen. Mit diesem Schmierentheater verlieren sie blitzschnell und innerhalb weniger Tage Ihre Glaubwürdigkeit und mit Ihnen die von mir wirklich hochgeschätzte Landeshauptfrau Burgstaller. Es wird auch Ihnen sicher nicht gelingen die Zahlung von 300.000 Euro von der Salzburg Winterspiele 2014 GmbH nachträglich in ein Darlehen umzuwandeln.

Alleine dass Sie es versuchen spricht Bände über Ihre Naivität und Unerfahrenheit.

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Roth
Journalist VDS
Mobil: 0650-751 43 11
erwin.roth@prosportpublishing.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014