Peter Mayer: Randsportarten brauchen weiterhin Projektionsfläche!

ÖVP-Abgeordneter bei ORF-Enquete gegen Abschaffung von SportPlus

Wien (ÖVP-PK) - Der österreichische Sport, vor allem die Sportbewerbe, die einer nicht so breiten Öffentlichkeit zugänglich sind, haben in den letzten Jahren ihre Heimat bei SportPlus gefunden. Viele Sportveranstaltungen abseits von Fußball, Skifahren und Formel1 hatten mit SportPlus eine Präsentationsfläche. "Öffentliche Spekulationen durch ORF-Informationsdirektor Oberhauser über eine Beendigung dieses Programms sind mit Sicherheit der falsche Weg", wies ÖVP-Abg. Peter Mayer anlässlich der heutigen ORF-Enquete im Parlament auch darauf hin, dass es sich dabei um einen gesetzlichen Auftrag handelt. ****

Die österreichischen Randsportarten sowie Sportlerinnen und Sportler benötigen auch weiterhin eine attraktive Projektionsfläche für die vielen Sponsoren, die ja manche Sportereignisse überhaupt erst ermöglichen. "Ohne dieser Präsentationsmöglichkeit wären zahlreiche sportliche Höchstleistungen in unserem Land gar nicht möglich", gibt Mayer zu Bedenken.

ORF muss verstärkt jugendrelevante Themen aufbereiten

Ein weiterer Punkt, der für den ÖVP-Abgeordneten wichtig ist, ist die Berücksichtigung der Jugend im Programm des ORF. "Außer einigen amerikanischen Soaps wird der Jugend leider derzeit wenig geboten", kritisiert Mayer. Man könnte nun darüber philosophieren, ob die klassischen Medien wie Fernsehen und Radio in Zeiten von Internet und i-phone geringeres Nutzerverhalten von Jugendlichen aufweisen. Nichts desto trotz geht es um die Entwicklung neuer Formate und Sendungen, die unsere Jugend bilden und gesellschaftliche Werte vermitteln. Ein regelmäßiges Magazin, das jugendrelevante Themen aufarbeitet, wird seit langem von der österreichischen Bundesjugendvertretung eingefordert. "Ich möchte diesen Wunsch ausdrücklich unterstützen und ersuche die ORF Geschäftsführung, sich verstärkt für die Jugend in unserem Land einzusetzen", schloss Mayer.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010