Aviso: ÖGB-PK: Am 27. September ist "Equal Pay Day"

Frauen arbeiten heuer 96 Tage gratis

Wien (ÖGB) - Am 27. September endet heuer statistisch gesehen die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern. Das, was Frauen von diesem Tag an bis Jahresende noch verdienen, haben ihre männlichen Kollegen bereits am Konto. Die Entgeltdiskriminierung betrifft alle Frauen in Österreich. Das Thema darf daher trotz Wirtschaftskrise nicht auf später verschoben werden. Die ÖGB-Frauen wollen die strukturellen Unterschiede ein für alle Mal beseitigen und planen daher einen "Heißen Herbst".++++

Im Rahmen der Pressekonferenz informiert Sie die ÖGB-Bundesfrauenvorsitzende Brigitte Ruprecht über die aktuelle Situation der Fraueneinkommen, sowie über notwendige Maßnahmen zur Einkommensgerechtigkeit.

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

Zeit: Montag, 21. September 2009, 10.00 Uhr
Ort: ÖGB-Zentrale
Laurenzerberg 2, 1010 Wien
Dachgeschoss

Ihre Gesprächspartnerinnen sind:

Brigitte Ruprecht, Bundesfrauenvorsitzende
Sylvia Ledwinka, Bundesfrauensekretärin

Wir würden uns freuen, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.(kd)

ÖGB, 17.September 2009 Nr. 534

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Öffentlichkeitsarbeit
Katja Dämmrich
Tel: 01/ 534 44-239
katja.daemmrich@oegb.at
www.oegb.at/frauen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004