750 SchülerInnen beim Landesfinale der Wasserjugendspiele

Pernkopf: Jugend ist wichtiger Partner im Umweltschutz

St. Pölten (NLK) - Zum 16. Mal fanden heuer die Wasserjugendspiele des Niederösterreichischen Jugendrotkreuzes statt. Höhepunkt war dabei das Landesfinale, das vergangenen Dienstag, 15. September, im St. Pöltener Regierungsviertel abgehalten wurde. Bei diesem stellten 750 SchülerInnen aus ganz Niederösterreich ihr Wissen und Können rund um das Wasser unter Beweis. Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, der die Siegerklassen auszeichnete, zeigte sich von den Leistungen der Schülerinnen und Schüler beeindruckt: "Die Wasserjugendspiele sind ein hervorragender Beitrag zur Bewusstseinsbildung rund um das Wasser. Wenn es uns gelingt, Kinder und Jugendliche für einen nachhaltigen Umgang mit der Lebensgrundlage Wasser zu begeistern, sind unsere Wasserreserven auch für künftige Generationen gesichert", so Pernkopf.

Bereits vor dem Sommer haben in ganz Niederösterreich die Bezirkswettbewerbe stattgefunden, an denen insgesamt rund 8.000 SchülerInnen der achten Schulstufe teilgenommen haben. Beim Landesfinale im Regierungsviertel in St. Pölten konnte sich die Hauptschule Furth bei Göttweig als Sieger durchsetzen. Den zweiten Platz belegte die Hauptschule Pulkau vor der drittplatzierten Hauptschule Lichtenegg.

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, e-mail klaus.luif@noel.gv.at, Telefon 02742/9005-12705.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004