Österreichs Geographen gründen Verband

Pressekonferenz anlässlich der Gründung des Verbandes der wissenschaftlichen Geographie Österreichs am 22. September 2009

Wien (OTS) - Österreich besaß - anders als die Schweiz und Deutschland - bislang keinen Dachverband der wissenschaftlichen Institute, der die Interessen der Geographie in Politik, Umwelt, Verwaltung und Wirtschaft vertritt. Anlässlich des Deutschen Geographentages, zu dem 2000 Geographen aus dem deutschsprachigen Raum erwartet werden, wird ein "Verband der wissenschaftlichen Geographie Österreichs" (kurz: geographieverband.at) gegründet. Er übernimmt - national und international - die Interessenvertretung der insgesamt neun wissenschaftlichen Geographie-Institute Österreichs an Universitäten und in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Der Verband präsentiert seine Ziele und Aufgaben im Rahmen einer

Pressekonferenz am Dienstag, 22. September 2009, um 17:00 Uhr, Universität Wien, Neues Universitätsgebäude, Universitätsstraße. 7, Hörsaal II.

Die ÖAW stellt mit ihrem Institut für Gebirgsforschung: Mensch und Umwelt den Gründungsvorsitzenden (Prof. Dr. Axel Borsdorf) und die Geschäftsstelle des neuen Verbandes und belegt damit einmal mehr die führende Position der Akademie in der österreichischen Wissenschaftslandschaft.

Kontakt:
Verband der wissenschaftlichen Geographie Österreichs Geschäftsstelle: Institut für Gebirgsforschung: Mensch und Umwelt Prof. Dr. Axel Borsdorf
Technikerstraße 21a
6020 Innsbruck
T 0512-507-4941
e-mail: axel.borsdorf@uibk.ac.at
http://www.geographieverband.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Akademie der Wissenschaften
Dr. Marianne Baumgart, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01 51581 1219
marianne.baumgart@oeaw.ac.at
http://www.oeaw.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011