FORMAT: Magna schafft 300 neue Jobs in Opel-Werk in Aspern

Nur in Österreich kein Mitarbeiterabbau - schon 2010 steigt Zahl der Beschäftigten auf 1.800

Wien (OTS) - Österreich ist das einzige Opel-Land, in dem es
keinen Jobabbau geben wird. Schon im Laufe 2010 will Magna 300 neue Arbeitsplätze im Opel-Werk in Aspern schaffen, damit würde die Zahl der Beschäftigten auf 1.800 erhöht, schreibt das Wochenmagazin FORMAT in seiner morgen, Freitag, erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf einen Magna-Manager. Offiziell wollte der Zulieferer diese Zahl nicht kommentieren.

Derzeit werden in Aspern eine Million Motoren und Getriebe produziert. Laut FORMAT-Informationen sind bis 2014 1,79 Millionen Motoren und Getriebe geplant. Damit würde die Auslastung von 54 auf 97 Prozent steigen.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT Wirtschaft
Silvia Jelincic, Miriam Koch
01/21755-4117, -4169

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0003