Siemens Österreich und das ZOOM Kindermuseum erweitern Kooperation

Das ZOOM Kindermuseum ist neuer Veranstaltungsort der Siemens Kindermatineen

Wien (OTS) - Mit dem Wechsel der Siemens Kindermatineen in das
ZOOM Kindermuseum intensivieren Siemens Österreich und das ZOOM Kindermuseum ihre Zusammenarbeit. Die erste Siemens Kindermatinee im ZOOM Kindermuseum findet am 20. September 2009 unter dem Motto "Klingende Zahlen" statt. Der Musiker und Pädagoge Michael Bradke lädt Kinder zum Experimentieren mit Mathematik und Musik ein. Am 29. November wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf die kleinen BesucherInnen: Im Rahmen einer Kindermatinee musizieren die Kinder gemeinsam mit den frisch gebackenen Amadeus-Award Gewinnern "Die Strottern" und erfahren dabei Wissenswertes über das Wiener Lied. Zusätzlich zu den Terminen im ZOOM Kindermuseum in Wien wird es in den Bundesländern Steiermark, Kärnten und Oberösterreich zwei Siemens Kindermatineen geben. Die Siemens Kindermatineen behandeln Themen rund um die Bereiche Technik, Wissen und Kultur und sind bei freiem Eintritt für Kinder ab fünf bzw. sechs Jahren geeignet. Das Unternehmen will mit den Veranstaltungen dazu beitragen, Schwellenängste und Technikscheu bereits im Kindesalter abzubauen und das Interesse für Kunst und Kultur früh zu fördern.

"Die Siemens AG Österreich sieht es als seine gesellschaftliche Verantwortung, durch aktives Engagement das Interesse für Naturwissenschaft, Technik und Kultur schon im Kindergarten- und Volksschulalter zu wecken, um junge Potenziale frühzeitig zu fördern. Wie bei den regelmäßig veranstalteten Siemens Kindermatineen, wird auch im ZOOM Kindermuseum der interaktive Zugang zu neuen Informationstechnologien gefördert", so Mag. Brigitte Ederer, Vorsitzende des Vorstandes der Siemens AG Österreich.

"Kinder eignen sich Wissen auf ganz andere Art an als Erwachsene. Sie lernen im Spiel, mit dem ganzen Körper und mit allen Sinnen, sie greifen die Objekte an und experimentieren mit ihnen. In den Ausstellungen und Workshops des ZOOM Kindermuseums werden die Kinder ermutigt, zu fragen, zu berühren, zu forschen und zu spielen und sich die Inhalte auf ihre ganz individuelle Weise zu erarbeiten", erklärt Dr. Elisabeth Menasse-Wiesbauer, Direktorin des ZOOM Kindermuseums.

Siemens Österreich engagiert sich bereits seit langem im Bereich der Kulturförderung für Kinder und Jugendliche. Alle Kinderaktivitäten stehen unter dem Motto "Kinder, Kultur & Technik" und sollen bei den Kleinen und Kleinsten durch spielerischen Zugang das Interesse an Technik in Verbindung mit Kunst und Kultur wecken. Neben den erfolgreichen Kindermatineen hat das Unternehmen dieses Jahr bereits zum zweiten Mal das Siemens Kinder>Festival im Rahmen der Salzburger Festspiele gestaltet. Bei freiem Eintritt werden dort Filme von Kinderopern gezeigt.

Workshops des ZOOM Kindermuseums im Rahmen der Siemens Kindermatineen

Siemens Österreich ist seit 1998 sowohl Projektsponsor des ZOOM Kindermuseums bei Ausstellungen als auch Kooperationspartner bei diversen Workshops, die das ZOOM Kindermuseum im Rahmen der Kindermatineen organisiert. Seit 2005 ist das Unternehmen Hauptsponsor. Workshop-Programme wie die Erfinderwerkstatt, in der Elektroschrott zu neuem Leben erweckt wird oder "Alles Schachtel" -aus Schachteln werden Landschaften bzw. eine Schachtelstadt gestaltet - begeisterten die jungen BesucherInnen in den vergangenen Jahren. Die Workshops werden auch am neuen Veranstaltungsort weitergeführt. Im Herbst 2009 sowie im Frühjahr 2010 werden auch die Kinder in Graz, Klagenfurt und Linz Siemens Kindermatineen besuchen können. Nähere Informationen zu den Terminen werden unter www.siemens.at/kultur abrufbar sein.

Das Programm der Siemens Kindermatineen auf einen Blick:

- 20. September 2009, "Klingende Zahlen": Der Musiker und Pädagoge Michael Bradke experimentiert mit Kindern mit Mathematik und Musik. Zahlen werden zum Klingen gebracht und die Kinder erfahren, wie sie mit mathematischen Mustern Musik machen können.

- 29. November 2009, "Oh, du lieber Augustin": Diese Kindermatinee steht ganz im Zeichen von Tanz, Gesang und Pantomime. Die kleinen BesucherInnen können gemeinsam mit den Amadeus-Gewinnern "Die Strottern" musizieren und Wissenswertes über Wiener Musik erfahren.

- 28. Februar 2010, Theater "Pocahontas": Das Indianermädchen Pocahontas lädt die jungen Gäste zu ihrem Lieblingsplatz unter den schützenden Ästen einer alten Weide ein und zeigt ihnen die Bedeutung eines respektvollen Umgangs mit der Natur.

- 25. April 2010, "Die Piraten sind los": Mai Cocopelli und Geraldino singen ihre beliebtesten Kinderlieder und laden die ganze Familie auf eine akustische Abenteuerreise zum Mitmachen ein.

- 20. Juni 2010, "Peterchens Mondfahrt": Der Maikäfer Herr Sumsemann hält Ausschau nach tierlieben und mutigen Kindern, die ihn auf der Suche nach seinem fehlenden sechsten Beinchen auf eine abenteuerliche Mondfahrt begleiten.

Die Beginnzeiten für die Veranstaltungen sind jeweils 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr.

Die Siemens Kindermatineen in Wien finden im ZOOM Kindermuseum (Museumsplatz 1, Museumsquartier 1070 Wien) statt. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden kommen einem karitativem Zweck zugute. Zahlkartenreservierungen sind unter der Nummer 051707/5079 erforderlich. Das Programm ist für Kinder ab fünf bzw. sechs Jahren geeignet (Kinder bis zwölf Jahre nur in Begleitung Erwachsener).

Weitere Informationen zum Siemens Kulturengagement und den Kindermatineen finden Sie unter: www.siemens.at/kultur.

Informationen zu Veranstaltungen und dem Programm des ZOOM Kindermuseums: www.kindermuseum.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christian Lettner, MA
Siemens AG Österreich
Communications - Media Relations
Siemensstraße 92
1210 Wien, Österreich
Tel.: +43 (0) 51 707 24046
Mobil: +43 (0) 664 80 117 24046
christian.lettner@siemens.com
www.siemens.at

Mag. Karin Schrammel
ZOOM Kindermuseum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
MuseumsQuartier, Museumsplatz 1
A-1070 Wien
Tel: +43/1/522 67 48-1820
Fax: +43/1/522 67 48-1815
k.schrammel@kindermuseum.at
www.kindermuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSI0001