UBM-Projekt "Neue Mitte Lehen" erhält europäischen Stahlbaupreis

Wien (OTS) - Josef Unger, CEO der Unger Steel Group, und Peter Maitz, COO der UBM Realitätenentwicklung AG, werden heute in Barcelona von der European Convention for Constructional Steelwork für den Bauteil West der "Neuen Mitte Lehen" in Salzburg mit dem europäischen Stahlbaupreis ausgezeichnet.

Der von UBM von 2007 bis 2008 um 22 Mio. Euro auf dem Areal des ehemaligen Austria-Salzburg-Fußballstadions errichtete, 12.000 m2 Nutzfläche große Bauteil West der "Neuen Mitte Lehen" hat in der Architekturszene bereits Kultstatus. Wesentliches Gestaltungselement ist ein ins Spielfeld hineinragender Baukörper, Panoramabar genannt. Die durch die Auskragung und den damit verbunden Hebel entstehenden, enormen Kräfte mussten bis zur Fundamentplatte geführt werden, was ohne das Baumaterial Stahl unmöglich gewesen wäre. Auch das Gewicht des auf der anderen Gebäudeseite vorgehängten Daches wird mit einer brückenähnlichen Stahlkonstruktion verteilt. Neben der außergewöhnlichen Architektur überzeugten vor allem die brillanten Stahlbaukonstruktionen die Jury.

"Die Auszeichnung ist ein Ansporn und wird unsere Position als eines der führenden Unternehmen in der Stahlindustrie weiter ausbauen", sagt Ing. Josef Unger, CEO der Unger Steel Group. Für UBM-COO DI Peter Maitz ist der europäische Stahlbaupreis die Bestätigung, "dass trotz Kostenbewusstseins technische und baukünstlerische Höchstleistungen möglich sind. Mit international renommierter Architektur lassen sich auch bessere Renditen erzielen als mit No-Name-Immobilien".

Die Unger Steel Group (www.ungersteel.com) zählt als österreichische Unternehmensgruppe in der ausführenden Bauindustrie zu den führenden und international erfolgreichsten Industriebetrieben Europas. 2008 wurde mit rund 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 250 Millionen Euro erwirtschaftet.

UBM Realitätenentwicklung AG (www.ubm.at) ist in Zentral- und Osteuropa erfolgreich als Immobilenentwickler und Bauträger tätig. Die seit 1873 an der Wiener Börse notierte Gesellschaft erwirtschaftete 2008 eine Bauleistung von 307 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

UBM Realitätenentwicklung AG
Roman Rusy Informationsmanagement
Tel.: 02625/371-64 oder office@rusy.at

Unger Stahlbau GmbH
Mag. Silvia Schlatte
Tel.: 03352/33524-497 oder silvia.schlatte@ungersteel.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006