BZÖ-Suntinger: VP-Bauernvertreter lassen Milchbauern im Regen stehen!

Landwirtschaftsminister muss endlich tätig werden!

Klagenfurt (OTS) - "Wenn VP-Bauernvertreter sich nur damit beschäftigen, zu erklären wie "dramatisch" es um die heimischen Milchbauern steht, ist dies wohl ein Armutszeugnis sondergleichen. Die jahrelangen Versäumnisse überhaupt auf den Konsumenten abzuwälzen wie dies Landesrat Josef Martinz tut, wenn er als Allheilmittel fordert, dass "die Konsumenten sich beim Kauf für heimische Produkte entscheiden sollen", schlägt dem Fass wohl den Boden aus", sagte heute BZÖ Agrarsprecher, LAbg. Bgm. Peter Suntinger.

Die Bundesregierung und insbesondere Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich sei aufgefordert sofort entsprechende Maßnahmen gegen den stetigen Milchpreisverfall auf europäischer Ebene aus zu verhandeln. "Vor dem EU-Beitritt hat man der Bauernschaft das Blaue vom Himmel versprochen, wohlwissend dass gerade Österreich mit seiner kleinbäuerlichen Landwirtschaft das Nachsehen haben wird", so Suntinger, der größtes Verständnis für die Protestmaßnahmen der Milchbauern hat, die sich von der Politik im Stich gelassen fühlen:
"Sie sollten geschlossen diesen Milchlieferboykott durchziehen".

"Es sollte Österreich auch nicht schaden endlich einmal selbstbewusster in Europa aufzutreten und das Recht auf einen fairen Milchpreis vehement einzufordern. Denn mit der derzeitigen lauen Haltung werden wir nicht ernst genommen", so Suntinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001