Wiener Operettensommer spendet an die Lebenshilfe

Wien (OTS) - Als krönender Abschluss des seit heuer neu übernommenen Wiener Operettensommers wurde dieser Tage ein Spendenscheck in Höhe von 600 Euro von den Produzenten Patricia Nessy und Markus Windberger an den Generalsekretär der Organisation Lebenshilfe Mag. Bernhard Schmid überreicht.

Roman Gregory, Dolores Schmidinger, Erwin Kiennast, Richard Lugner, Otto Wanz Sigrid Hauser, Günter "Mo" Mokesch, Gernot Kranner, Magic Christian und Manuel Ortega, die in der heurigen "Wiener Blut"-Produktion in der Mini-Gastrolle als "Kutscher" aufgetreten sind, haben allesamt ihre Gage dem Projekt "Kunsttherapie" der Lebenshilfe gespendet.****

"Wir freuen uns, dass es uns im Rahmen unserer Möglichkeiten gelungen ist, dem Wiener Operettensommer auch eine soziale Komponente zu geben und so viele Prominente sofort bereit waren, dieses Projekt auch zu unterstützen", so das Produzentenpaar.
Diese Linie soll auch im nächsten Jahr fortgeführt werden, und man darf gespannt sein, welche Überraschungsgäste beim Wiener Operettensommer 2010 der "Lustigen Witwe" ihre Aufwartung machen werden.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
www.wieneroperettensommer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007