Meinl Bank zur profil-Berichterstattung über Nazi-Inhalte auf Homepage von Gutachter Havranek

"Falsche, willkürliche und verleumderische Nähe zu Meinl hergestellt"

Wien (OTS) - Die Meinl Bank verwahrt sich auf das Schärfste gegen die Darstellung in "profil online" wo ein Zusammenhang zwischen einem vermeintlichen Hackerangriff mit Nazi-Inhalten auf den Sachverständigen Thomas Havranek und Meinl hergestellt wird.

Laut "profil online" wurde eine Website mit Nazi-Inhalten auf Havraneks privatem Internet-account gefunden. Behörden würden aufgrund einer anonymen Anzeige ermitteln.
"profil online" illustriert diese Meldung mit einem Photo von Julius Meinl und stellt im gesamten Text sowie der Headline einen Zusammenhang mit Meinl her.

Die Meinl Bank hält ausdrücklich und mit allem Nachdruck fest, dass die Herstellung eines Zusammenhangs dieses angeblichen Hackerangriffs mit der Meinl Bank oder ihr nahestehenden Personen falsch, völlig willkürlich und verleumderisch ist.
Allein der Titel der heutigen OTS Meldung von profil, die den Artikel bewirbt: "Meinl Skandal: Gutachter Havranek Opfer eines Hackerangriffs" ist ein journalistisch unlauterer Versuch, einen solchen Zusammenhang herzustellen.

Die Meinl Bank möchte diese Vorgangsweise der profil Redaktion nicht weiter kommentieren, sondern ist überzeugt, dass dieser untaugliche Versuch, den Namen Meinl auf diese Weise zu diskreditieren, für sich selbst spricht.

Weiterführende Informationen:

Die Meinl Bank bietet als Privatbank Leistungen im Bereich Corporate Finance, Fondsmanagement sowie private und institutioneller Vermögensverwaltung an. Mit der Julius Meinl Investment GmbH verfügt die Meinl Bank über eine eigene Investmentfondsgesellschaft, mit derzeit 24 eigenen Fonds. Die Bank hat rund 50.000 Kunden und verwaltet Kundenvermögen von rund EUR 2,5 Mrd.

Rückfragen & Kontakt:

Meinl Bank AG
Pressestelle

Thomas Huemer
Tel.: +43 1 531 88 - 203
e-mail.: huemer@meinlbank.com

Herbert Langsner
Tel.: +43 1 531 88 - 250
e-mail.: langsner@meinlbank.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEB0001