Mehr als 1,2 Kilometer Schlangen, Echsen und Co

EXOTICA Reptilienmesse 27.September im VAZ St. Pölten mit Rekordbeteiligung

Wien (OTS) - Am 27.September schaut die ganze Welt nach Niederösterreich. Und St. Pölten kann auf einen neuen Rekord stolz sein: Bei der kommenden EXOTICA Reptilienmesse am Sonntag dem 27.September von 10-16h werden auf mehr als 1,2 Kilometern Verkaufstischen von über 220 Ausstellern aus 10 europäischen Ländern nicht nur Nachzuchten von Reptilien und anderen Terrarientieren sondern schlichtweg alles zum Thema Terraristik/Reptilienhaltung angeboten.

So groß war die EXOTICA noch nie und um dem ungeheuren Ansturm gerecht zu werden, musste diesmal auch die dritte Halle des VAZ angemietet werden, womit die Veranstaltung eine Fläche von mehr als 6.000m2 umfasst.

Dementsprechend rekordverdächtig wird auch das Angebot sein: Von Schlangen über Echsen, Schildkröten, Fröschen und Molchen bis hin zu zahlreichen Spinnen, Käfern und anderen wirbellose Tiere wie Schnecken und Tausendfüssern.Eine fast unüberschaubare Vielfalt an Zubehör, Literatur und exotische Pflanzen ergänzt das Angebot. Durch Veranstaltungen wie die EXOTICA Reptilienbörse wird den privaten und gewerblichen Züchtern die Möglichkeit gegeben, Ihre Tiere an neue Interessenten abzugeben und den Käufer mit allen Informationen zu versorgen. Und die Käufer der vergangenen Messen sind die Verkäufer von heute - Viele der Anbieter waren noch vor Jahren Anfänger und kauften Ihre ersten Tiere auf der EXOTICA, jetzt bieten sie Ihre eigenen Nachzuchten wieder auf der EXOTICA an.
Durch das massive Angebot an Nachzuchten auf der EXOTICA wird ein aktiver Beitrag zum Tierschutz auch in den Ursprungsländern geleistet, da durch die hervorragende Arbeit vieler Reptilienzüchter die Zahl der aus den Ursprungsländern importierten Reptilien ständig abnimmt.

Mit einer Ausnahme: Die Situation der Chamäleons und Ihrer Züchter ist, aufgrund des unsinnigen Ausstellungsverbots auf Veranstaltungen, trist. In den Heimatländern wie Madagaskar durch fast vollständige Umweltzertstörung ausgerotttet wird durch das österreichische Börsenverkaufsverbot (Begründung: "aus Tierschzugründen") den österreichischen Züchtern ihr Wirken um die Erhaltung der Arten de-facto unmöglich gemacht.

Dem Anfänger stehen hunderte erfahrene Züchter mit Rat und Hilfe zur Seite, damit das neu erworbene Tier von Anfang an bestens gepflegt ist.

Und selbst für alle Besitzer, denen die Tiere zu groß geworden sind, oder die sich aus anderen Gründen von Ihren Tieren trennen möchten, ist die EXOTICA die Lösung: Im Bereich Abgebe/Notfalltiere können die Tierhalter für Ihre Tiere einen neuen guten Platz suchen.

Der Eintritt beträgt für Erw. 7,-, Kinder von 6-15 Jahren zahlen 4,- und unter 6 Jahren ist's gratis.

Alle Infos finden Sie auf auf www.exotica.at

Eine Auswahl an Pressefotos (Fotos der vorigen EXOTICA) in Printqualität finden Sie auf: http://bit.ly/uFthR

Rückfragen & Kontakt:

Dobernig Alexander
Tel. 0676 9003109
office@terraristik.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EXO0001