NEWS-OGM-Umfrage zur Oberösterreich-Wahl: ÖVP klarer Erster, SPÖ verliert stark.

FPÖ überholt die Grünen. Regierungseinzug der Grünen unsicher.

Wien (OTS) - OGM hat für NEWS eine große Umfrage zur Landtagswahl in Oberösterreich am 27. September gemacht. Danach verteidigt die ÖVP unter Landeshautmann Josef Pühringer ihren Platz Eins klar und baut ihren Vorsprung angesichts einer schwachen SPÖ stark aus. Die ÖVP dürfte ihr letztes Wahlergebnis von 43,4 Prozent halten. Die SPÖ verliert den Großteil ihres 2003 gewonnen Stimmenzuwachses wieder und liegt derzeit bei 30 Prozent (2003: 38,3 Prozent).

Die Grünen halten etwa ihr letztes Ergebnis von neun Prozent. Ob das reicht, um wieder in die Landesregierung einzuziehen, hängt auch vom Abschneiden der FPÖ ab, die von ausnehmend schwachen 8,4 Prozent ausgeht und mit 14 Prozent rechnen darf. Das BZÖ muss mit drei Prozent um den Einzug in den Landtag zittern.

Als Hauptgrund des ÖVP-Vorsprungs sieht OGM-Chef Wolfgang Bachmayer die Stärke des "Schwergewichts" Josef Pühringer, der seinen Amtsbonus als Landeshauptmann voll ausspielen kann. Bei einer Direktwahl käme er auf starke 57 Prozent der Wählerstimmen. Er schneidet auch unter den Sympathisanten der anderen Parteien gut ab.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001