BZÖ-KO Kurt Scheuch: Nochmals klares Nein zu Asylerstaufnahmezentrum in Kärnten

Österreich bei der Aufnahme von Flüchtlingen schon jetzt unter den Spitzenreitern

Klagenfurt (OTS) - "Ein Flüchtlingserstaufnahmezentrum kommt für Kärnten nicht in Frage, auch wenn Innenministerin Maria Fekter dies permanent in den Raum stellt", macht heute BZÖ Klubobmann Kurt Scheuch die Haltung des BZÖ wiederholt klar.

"Im Gegenteil, Österreich sollte sich nicht darauf einstellen vermehrt Flüchtlinge aufzunehmen, denn wir gehören bei der Aufnahme von Flüchtlingen im Verhältnis zur Einwohnerzahl schon jetzt zu den Spitzenreitern in der Europäischen Union. Ein weiteres Erstaufnahmezentrum würde eher Gerüchte nähern, wonach Österreich dem Plan der Europäischen Union nachkommen will, ab 2011 von der UN anerkannte Flüchtlinge aus Drittländern aufzunehmen und in der Folge anzusiedeln", so Scheuch.

Noch habe Fekter auf die Pläne der EU-Kommission in der Öffentlichkeit mit Ablehnung reagiert. "Bei ihrer hartnäckigen Suche nach einem zusätzlichen Erstaufnahmezentrum und unseren Erfahrungen, dass die Große Koalition ja schon in der Vergangenheit immer im vorauseilenden Gehorsam Vorgaben der EU penibelst erfüllt hat, sind jedoch Zweifel an den Aussagen unserer Innenministerin angebracht", so der Klubobmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002