Volkshilfe: Soforthilfe in Burkina Faso angelaufen

Weidenholzer bittet um Spenden für Opfer der Überschwemmungen

Wien (OTS) - Anfang September führten sintflutartige Regenfälle in Burkina Faso, einem der ärmsten Länder der Welt, zu verheerenden Überschwemmungen. Die Häuser vieler tausender Menschen wurden unbewohnbar oder völlig zerstört. Die Angst vor Seuchen steigt und die Versorgung der Menschen stellt eine große Herausforderung dar. Die Volkshilfe, in Burkina Faso in der Entwicklungszusammenarbeit aktiv, steht auch in dieser Katastrophensituation den Menschen zur Seite.

"150.000 Menschen wurden durch die Wassermassen obdachlos, rund 70% von ihnen sind Frauen und Kinder.", weist Volkshilfe-Präsident Univ.-Prof. Josef Weidenholzer auf die besonders schlimme Lage in und um Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso, hin.
"Neben Lebensmittellieferungen und Notunterkünften werden nun besonders dringend Hygieneartikel sowie Haushalts- und Kochutensilien benötigt. Nur so können Ernährung und Hygiene sichergestellt und drohende Seuchenausbrüche verhindert werden."

Die Soforthilfe-Maßnahmen der Volkshilfe sind - gemeinsam mit Partnerorganisationen aus dem internationalen Dachverband solidar -angelaufen: 100.000 dringend benötigte Hilfsgüter werden organisiert, dazu gehören u.a. Decken, Schlafmatten, Kochgeschirr, Gasherde, Seife und andere Hygieneartikel, Wasserkaraffen für den Transport von sauberem Trinkwasser und Moskitonetze zur Eindämmung der Malaria-Gefahr.

Paul Taryam Ilboudo, solidar-Koordinator in Burkina Faso, berichtet aus dem Katastrophengebiet: "Wir haben noch nie so ein Unwetter erlebt. Jetzt müssen wir den Menschen helfen, damit sie wieder etwas Hoffnung schöpfen."

Der nächste Schritt nach der Notversorgung der Menschen ist die Beseitigung der Schäden und umfassende Wiederaufbauarbeiten. Die vielen obdachlosen Familien können nicht auf Dauer in Notunterkünften leben, daher wird die Volkshilfe den Menschen auch hier beistehen und bei Umzügen in sichere Wohngebiete, beim Hausbau und bei der Wiederbewirtschaftung zerstörten Agrarlandes unterstützen.

Volkshilfe-Präsident Weidenholzer bittet um Spenden aus Österreich: "Wir dürfen die Menschen in Burkina Faso nicht alleinlassen, sie brauchen unsere Hilfe und Solidarität."

Volkshilfe Spendenkonto: PSK 1.740.400, Kennwort "Burkina Faso" Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rainer Stoiber
Tel: 0676 834 02 216
rainer.stoiber@volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001