Swarovski Optik: Kein Personalabbau geplant

Unternehmen auch weiterhin für wirtschaftlich herausfordernde Zeiten gut gerüstet

Absam (OTS) - Swarovski Optik, das auf die Erzeugung fernoptischer Geräte von höchster Präzision spezialisierte Tiroler Unternehmen, plant aus heutiger Sicht keinen weiteren Mitarbeiterabbau.

Nach einer Auflösung von dreizehn, größtenteils befristeten Dienstverhältnissen im November 2008 und dem einvernehmlichen Abbau von zwanzig weiteren Arbeitsplätzen im März 2009, konnte der Beschäftigungsstand gehalten werden. Dazu trugen vor allem auch flankierende Maßnahmen, wie marktseitige Verkaufsförderungsaktionen unter dem Titel des 60-jährigen Firmenjubiläums, ein unternehmensweites Kostensenkungsprogramm sowie eine insgesamt effiziente Produktionssteuerung bei.

Der aktuelle Beschäftigungsstand beläuft sich inklusive dem Tochterunternehmen Kahles GmbH auf weltweit 694 MitarbeiterInnen. Mit der für höchste fernoptische Qualität stehenden starken Marke, mit zahlreichen innovativen Produkten für die kommenden Jahre, mit wirtschaftlichem Weitblick und vor allem mit dem Knowhow und
dem Einsatz der MitarbeiterInnen, sieht sich Swarovski Optik auch in gesamtwirtschaftlich herausfordernden Zeiten für die Zukunft gut gerüstet.

Rückfragen & Kontakt:

Swarovski Optik Public Relations
Viktoria Maurer
05223 / 511 - 6721
viktoria.maurer@swarovskioptik.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004