Vassilakou: Faymann kann Regierungs-Stillstand nicht schönreden

Große Bildungsreform darf nicht länger auf die lange Bank geschoben werden

Wien (OTS) - "Kanzler Faymann kann den Stillstand seiner Regierung nicht schönreden. Die ewige Zankerei zwischen SPÖ und ÖVP bestimmt leider wie schon bei Gusenbauer und Molterer das Regierungsklima und verhindert notwendige Weichenstellungen für die Zukunft. Faymann befindet sich in der Geiselhaft der ÖVP, vor allem bei Bildungsfragen und der Bestellung des EU-Kommissars", so die stellvertretende Bundessprecherin der Grünen, Maria Vassilakou, zu Faymanns Augftritt im Ö1-Mittagsjournal. "Faymann muss die dauernde Blockadehaltung der ÖVP endlich durchbrechen und eine grundlegende Reform des Bildungssystems angehen, genauso wie den massive Ausbau alternativer Energiequellen. In diesen beiden für Österreichs Zukunft so wesentlichen Fragen hat Faymann keine konkreten Antworten parat, außer vagen Andeutungen und halbherzigen Ankündigungen. Hier wäre Mut und Entschlossenheit gefragt, die der Kanzler aber vermissen lässt."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001