Wien: Erntedankfest unter dem Motto "Lebensqualität durch Regionalität"

Bauernbund macht dieses Wochenende am Heldenplatz wieder Lust aufs Land

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende, dem 12. und 13.09., wird wieder das traditionelle Erntedankfest, veranstaltet vom Österreichischen und Wiener Bauernbund, in der Bundeshauptstadt für einen großen Besucheransturm am Heldenplatz sorgen. Auf etwa 250.000 Gäste wartet ein vielfältiges Programm, das Landwirtschaft und urbäuerliche Tradition als "Lebensqualität durch Regionalität" zelebriert. Der Ruf dieses Erntedankfestes geht weit über die Grenzen Wiens hinaus, ist es doch das Größte seiner Art in ganz Österreich. "Dieses Fest macht im Herzen der Großstadt so richtig Lust aufs Land", freut sich Bauernbund-Präsident Fritz Grillitsch darauf, den Höhepunkt im Erntejahr mit zahlreichen Wienerinnen und Wienern feiern zu können. "Die Bauern sind nicht nur für die Produktion von gesunden, erntefrischen Lebensmitteln und Landschaftspflege verantwortlich, sie sind insgesamt der Motor einer lebendigen Region", so Grillitsch.

Gustieren in der "Mega-Feinkostfiliale"

Neben einer umfangreichen Leistungsschau, dem "Marktplatz der Wiener Landwirtschaft", dem Heurigen und dem Bauernmarkt sorgt auch die Marketingplattform "Genuss Region Österreich" für Feinkost-Feeling. So eröffnen heuer wieder insgesamt 30 Regionen die "Riesenfiliale" eines üppigen Feinkostladens. Auf dem großzügigen Stand verlocken Leithaberger Edelkirsche genauso wie Wachauer Marille zum Naschen. Wer es deftiger mag, lässt sich Jauntaler Salami, Lilienfelder Voralpenwild oder ein Stück Bregenzer Alp- und Bergkäse in den Picknickkorb legen. Zwei Tage lang darf unweit der Erzherzog Karl-Statue nach Herzenslust geschmaust werden. Außerdem locken ein Geschicklichkeitsspiel sowie, als Haupt-Attraktion, die Verleihung des Lebensmittelpreises "G-Nuss 2009" mit Bundesminister Nikolaus Berlakovich und Dancing-Star Marika Lichter.

Gentechnikfreie Waldviertler, Holz & Co

Für gentechnikfreie Lebensmittelproduktion macht sich indes die Initiative Waldviertel stark. Auf etwa 5.000 Standbesucher warten je ein Drittel Kilo "Waldviertler Erdäpfel". Kreative Spitzenköche wie Helmut Österreicher, Sohyi Kim, der "junge Wilde 2008" Roland Huber, weiters Alt-Star Toni Mörwald und der Grazer Haubenkoch Christof Widakovich haben exklusiv leckere Erdäpfelrezepte dazu erdacht.

"Stadtpflanzen und Waldmenschen" - so betiteln die Land&Forst Betriebe Österreich diesmal ihren Treffpunkt, wo sich alles um Holz, Wald und Wild dreht. Lustwandeln auf Tannenzapfen, Balancieren über Baumstämme, Basteln mit Naturmaterialien oder Brotback-Kurse - die "Wald&Wiesen Welt" verspricht vor allem Familien jede Menge Spaß und Unterhaltung. Nebenan ist spektakuläres, vor allem aber lautstarkes Motorsägenschnitzen angesagt. Wer noch mehr Action sucht, darf sich in der JungPowerZone beim Bierkistenklettern oder Bull-Riding versuchen.

Darüber hinaus verleiht die Österreichische Jungbauernschaft am Samstag um 18.30 Uhr erstmals den Innovationspreis an einen nachhaltigen, zukunftsorientierten Bauernhof. Als Hauptpreis, den Minister Berlakovich, Bauernbund-Präsident Grillitsch und EU-Parlamentarierin Elisabeth Köstinger gemeinsam übergeben, winkt ein Lindner Geotrac.

Höhepunkt Segen und Erntedankumzug

Den traditionellen Höhepunkt des Zwei-Tage-Festes bildet der Erntedank-Segen durch Dompfarrer Anton Faber, gefolgt vom feierlichen Umzug der Erntewägen. Der Programmhöhepunkt startet am Sonntag ab 14.00 Uhr. Festansprachen von Präsident Grillitsch, Bundesminister Johannes Hahn, Ressortchef Berlakovich und Vizekanzler Josef Pröll unterstreichen die Wertigkeit des Erntedanks im bäuerlichen Kalender. Nähere Infos, das Programm sowie Pressefotos zum Download stehen im Internet unter http://erntedank.bauernbund.at/ zur Verfügung. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich
Brucknerstraße 6/3, A - 1040 Wien
Tel.: +43 1 505 81 73-28
E-Mail: a.salzburger@bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001