Ludwig Boltzmann Gesellschaft: Einladung zur Pressekonferenz des Clusters Geschichte

Thema: Buchpräsentation "Krieg. Erinnerung. Geschichtswissenschaft" - Dienstag 22. September im Cafe Griensteidl

Wien (OTS) - Der im Jahr 2005 gegründete Cluster Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft setzt sich aus vier Ludwig Boltzmann Instituten (LBI) zusammen. Mit dem im Böhlau Verlag erschienenen Band "Krieg. Erinnerung. Geschichtswissenschaft" legen die Institutsleiter nun eine erste Bilanz ihrer gemeinsamen Arbeit vor und laden zum Pressegespräch am 22. September.

Die Beiträge spannen einen weiten Bogen: vom Genozid an den Armeniern im Ersten Weltkrieg über die nationalsozialistischen Vernichtungslager bis zu den Massenvertreibungen während des jüngsten Balkankriegs; von medialen Strategien im Ersten und Zweiten Weltkrieg über die massiven gewaltförmigen Bevölkerungsverschiebungen nach 1945 bis zu aktuellen Formen der ritualisierten und gedächtnispolitischen Erinnerung an diese Ereignisse.

Die 1961 gegründete Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist eine private Trägerorganisation für Forschungseinrichtungen in Österreich und befasst sich mit medizinischen sowie geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen. Seit einer umfassenden Organisationsreform 2002 werden Ludwig Boltzmann Institute (LBI) aufgrund von Ausschreibungen und mit internationalem Begutachtungsverfahren eingerichtet. Ein besonderes Merkmal von Ludwig Boltzmann Instituten ist die Kooperation mit Partnerorganisationen.

Ludwig Boltzmann Gesellschaft: Einladung zur Pressekonferenz des Clusters Geschichte Podium: Mag. Claudia Lingner (Geschäftsführerin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft), Dr. Eva Reinhold-Weisz (Programmleiterin Böhlau Verlag), Univ.-Doz. Dr. Siegfried Mattl (LBI für Geschichte und Gesellschaft, Wien), Univ.-Prof. Dr. Gerhard Botz (LBI für Historische Sozialwissenschaft, Wien - Salzburg), Univ.-Prof. Dr. Stefan Karner (LBI für Kriegsfolgen-Forschung, Graz - Wien - Klagenfurt), Univ.-Prof. Dr. Helmut Konrad (LBI für Gesellschafts- und Kulturgeschichte, Graz, Koordinator des Clusters Geschichte) Datum: 22.9.2009, um 10:00 Uhr Ort: Cafe Griensteidl Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Walter M. Iber
Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung
Schörgelgasse 43, A-8010 Graz
Tel.: 0316 822500 23
Fax: 0316 822500 33
www.bik.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBG0001