Bures präsentiert neuen Info-Folder über Verkehrsdelikte und Sanktionen

Ab sofort gratis anfordern unter 0800/21 53 59 oder servicebuero@bmvit.gv.at

Wien (BMVIT) - Die wichtigsten Informationen über das neue Verkehrssicherheitspaket von Verkehrsministerin Doris Bures, die Verkehrsdelikte und ihre Folgen, Strafhöhen, Führerscheinentzugsdelikte und Vormerkdelikte - kurz und übersichtlich aufbereitet - gibt es ab sofort in einem neuen Info-Folder. Die Verkehrsministerin erhofft sich damit auch eine verstärkte Bewusstseinsbildung über die Gefahren von Alkohol am Steuer, Rasen, Drängeln, falsche Kindersicherung, etc. "Ich denke, dass alleine mehr Wissen oft schon zu mehr Sensibilität im Verkehr führen kann", so Bures. ****

Eine Evaluierung des Vormerksystems brachte außerdem ans Licht, dass die österreichischen AutofahrerInnen zu wenig über das Vormerksystem informiert sind. Deshalb ist ein Schwerpunkt dieses neuen Folders auch den Vormerkdelikten und ihren Folgen sowie der Funktionsweise des Vormerksystems gewidmet.

Dieser Folder ist ab sofort in ÖAMTC-Stellen, Fahrschulen, Bezirkshauptmannschaften, Stadtmagistraten sowie beim BMVIT (Bestellung unter 0800/ 21 53 59 oder servicebuero@bmvit.gv.at) gratis erhältlich.

Info-Folder zum Download im Internet:
http://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/verkehr/strasse/download
s/folder/vormerksystem.pdf
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk, Pressesprecherin
Telefon: +43 (0) 1 711 6265-8121
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001