Neuer Magnet-Resonanztomograph im Ambulatorium Döbling: Erstes 3.0 Tesla-Gerät mit Tageslicht im Untersuchungsraum

Wien (OTS) - Seit September 2009 hat das Kassenambulatorium
Döbling einen neuen MRT in Betrieb. Das neue Gerät ist eines der modernsten 3.0 Tesla-Geräte im niedergelassenen Bereich und punktet mit einer bisher unerreichten Bildqualität und kurzen Untersuchungszeiten. Der weite Untersuchungstunnel sowie der Untersuchungsraum mit Tageslicht erhöhen zusätzlich den Patientenkomfort.

Der Siemens Verio 3.0T MRT ist eines der modernsten MRT-Geräte im niedergelassenen Bereich und bietet eine 3-Tesla-Ultrahochfeldtechnologie mit einer 70 Zentimeter großen Tunnelöffnung. "Der neue MRT bringt einen Quantensprung in Bezug auf Bildqualität und Patientenkomfort", erläutert Prim. Dr. Wolfgang Kopsa, Leiter des Institutes für Bildgebende Diagnostik und Interventionelle Radiologie. "Für unsere Patienten bedeutet das vor allem kürzere Untersuchungszeiten. Der weite Untersuchungstunnel und eine spezielle Raumbeleuchtung kommen dem Wohlbefinden der Patienten entgegen." Ein zusätzliches Plus: der Untersuchungsraum mit Tageslicht Weitere Vorteile für die Patienten: Verträge mit allen Krankenkassen, kurzfristige Terminvergabe, Befundabholung binnen zwei Stunden sowie serviceorientierte Öffnungszeiten (Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-15 Uhr). Das Kassenambulatorium Döbling ist an die renommierte Privatklinik Döbling angeschlossen und ein Unternehmen der PremiaMed Gruppe.

Ambulatorium Döbling:

Institut für Bildgebende Diagnostik und Interventionelle Radiologie Heiligenstädter Straße57-63, 1190 Wie, Terminvereinbarung unter:
T +43/1/36066-5520 bzw. 5333, www.ambulatorium-doebling.at

Rückfragen & Kontakt:

Tamara Katja Frast (Marketing, Kommunikation & Business Development), PremiaMed, T: +43/1/586 28 40-302, tamara.frast@premiamed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUK0001