SPÖ-Kaiser: Unglaubliche Entgleisung BZÖ-Stadler´s als Hilferuf nach Aufmerksamkeit

Dobermann des BZÖ muss sich bei allen Frauen für Vergleich von Abtreibungen mit KZ entschuldigen.

Klagenfurt (OTS) - Als unglaubliche Entgleisung bezeichnet der stellvertretende Parteivorsitzende der SPÖ-Kärnten und Referent für Gleichbehandlungs- und Frauenangelegenheiten, den Vergleich von BZÖ-Politiker Ewald Stadler, der in der aktuellen "News"-Ausgabe Abtreibungen mit Vernichtungslager der Nazis gleichsetzt.

"Diese Art der Provokation ist einfach jämmerlich und muss entsprechende Konsequenzen für Stadler haben, der immer wieder durch seine unpassende und von ewiggestrigem Gedankengut besetzte, beschränkte Sichtweise auffällt", so Kaiser.

Stadler würde sein politisches Amt dazu missbrauchen, seine Sucht nach öffentlicher Aufmerksamkeit zu befriedigen. "Österreich wäre besser dran, wenn Stadler auf jegliche politische Funktion verzichten und seine krausen Theorien für sich behalten würde", so Kaiser abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002