Strasser: Barroso steht für Stabilität und Kontinuität

Europa braucht Planungssicherheit - Absage an jede Form von Interimslösung

Brüssel, 9. September 2009 (OTS-PD) "Sozialdemokraten, Liberale und Grüne haben heute erneut eine Chance, Europa eine klare Perspektive und Planungssicherheit zu geben", sagte der Obmann des ÖVP-Europaklubs, Dr. Ernst Strasser, anlässlich der bevorstehenden Diskussionen des designierten Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso mit den drei politischen Fraktionen im Europaparlament. "Europa und seine Bürger brauchen Klarheit über den Kurs der kommenden Jahre. Europa braucht gerade in Zeiten der Krise Stabilität und Kontinuität. Poul Nyrup Rasmussen als Chef der Euro-Sozialisten liegt völlig daneben, wenn er Barroso dafür kritisiert, dass er sein Arbeitsprogramm als Fortsetzung des bisherigen erfolgreichen Kurses anlegt", so Strasser weiter. ****

Der ÖVP-Europaklubobmann wies auch alle Spekulationen nach einer Interimslösung für Barroso zurück. "Barroso soll und wird in der kommenden Woche vom Europaparlament gewählt. Der Kommissionspräsident muss auf einer sicheren rechtlichen Basis beginnen können, in Zusammenarbeit mit den nationalen Regierungen seine Kommission zusammen zu stellen. Diese Basis ist der gültige Vertrag von Nizza -auf dieser Basis wird Barroso gewählt", so Strasser.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP Pressedienst, Tel.:
+32-475-79 00 21 (philipp.schulmeister@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001