Verkehrsmaßnahmen für das "Michael Jackson-Tribute-Konzert"

Sperre von Westein- und ausfahrt sowie geänderte Linienführungen der Öffentlichen Verkehrsmittel

Wien (OTS) - Am Samstag, 26. September 2009, ist das Schloss Schönbrunn die Kulisse für das Mega-Event "The Tribute - das Konzert in Erinnerung an Michael Jackson". "Dieses Gedenkkonzert für einen der populärsten Musiker überhaupt ist für die Stadt eine einmalige Gelegenheit, um die Vorzüge Wiens international zu präsentieren und sie als das zu positionieren was sie ist: die lebenswerteste Stadt der Welt", zeigt sich Verkehrsstadtrat Rudi Schicker über die Standortwahl des Veranstalters erfreut. Schicker: "Die Herausforderung für das Verkehrsgeschehen werden wir in bewährter Zusammenarbeit mit der Polizei, den weiteren Einsatzorganisationen und den Wiener Linien genauso wie bei der EURO 08 bewältigen."****

Oberst Josef Binder von der Landesverkehrsabteilung der Polizei Wien: "Mit der EURO 2008 haben die Wiener Einsatzorganisationen gezeigt wie eng und gut sie mit der Stadt Wien zusammenarbeiten. Bei diesem Gedenkkonzert werden aber bei einer der Hauptein- und -ausfahrten Wiens ca. 65.000 BesucherInnen erwartet, wodurch es zu erheblichen Einschnitten im Verkehrssystem kommen wird." Es wird empfohlen am Samstag, 26. September, in den Nachmittags- und Abendstunden die Bezirke 12., 13., 14. und 15. mit dem PKW zu meiden und die Öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Das Veranstaltungsgelände

Neben dem Ehrenhof umfasst das Veranstaltungsgelände des Events die Schönbrunner Schloßstraße, die Schönbrunner Schloßbrücke, die Hadikgasse und die Schloßalle bis zur Penzinger Straße. Für die Veranstaltung sind drei Besucherzonen mit getrennten Zugängen und Versorgungseinrichtungen vorgesehen.

Die Fußgängerzugänge zum Veranstaltungsbereich verlaufen:

o von der U-Bahnstation Schönbrunn über die Winckelmannstraße - entweder über die Linke Wienzeile oder über die Schönbrunner Schloßstraße o von der U-Bahnstation Hietzing (Kennedybrücke) über die Schönbrunner Schloßstraße o über die Schloßallee aus Richtung Penzinger Straße - Mariahilfer Straße o über die Meidlinger und Hietzinger Allee.

Autoverkehr - vorübergehende Sperre der Westein- und ausfahrt

Für den Aufbau der einzelnen Zugangsbereiche zum Konzert werden am Veranstaltungstag ab 12.00 Uhr folgende Straßenabschnitte gesperrt:

o 13., Schönbrunner Schloßstraße von Kennedybrücke bis Grünbergstraße o 14.,Linke Wienzeile - Hadikgasse von Winckelmannstraße bis Nisselgasse o 13.,14., Schönbrunner Schloßbrücke o 14., Schloßallee von Linke Wienzeile bis Penzinger Straße - Mariahilfer Straße o 14., Schloßallee von Linzer Straße bis Penzinger Straße für den Individualverkehr in Fahrtrichtung Hadikgasse

Die Sperren werden erhebliche Auswirkungen auf das Verkehrssystem der Bezirke 12., 13., 14. und 15. haben, wodurch es aufgrund der erhöhten Verkehrsauslastung immer wieder zu Verzögerungen kommen kann.

Sowohl im innerstädtischen Bereich, als auch bei der Abfahrt A1-Westautobahn werden Informationstafeln errichtet, die auf die Verkehrseinschränkungen hinweisen. Um eine großräumige Verkehrsverlagerung zu erreichen werden auf der Westautobahn zusätzliche Info-Tafeln mit Ausweichempfehlungen aufgestellt:

o A1 - Knoten St. Pölten: Empfehlung über S33, S5, A22 o A1 - Knoten Steinhäusel: Empfehlung über A21, A2, A23 bzw. S1

PKW-Stellplätze

Es wird davon abgeraten mit dem eigenen PKW zum Konzert anzureisen, sondern dafür die Öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen. Die Eintrittskarte für das Konzert gilt als Fahrschein für die Wiener Linien. Es ist daher möglich den PKW in einer der Park+Ride-Anlagen Wiens abzustellen und auf die Öffis umzusteigen.

Öffentlicher Verkehr - geänderte Linienführungen

Am Veranstaltungstag sind für die Wiener Linien ab 12.00 Uhr folgende Maßnahmen vorgesehen:

o Linie 10 - Fahrtrichtung Hietzing: Ablenkung ab Johnstraße/Mariahilfer Straße über Mariahilfer Straße/Linie 58 - Westbahnhof - zurück nach Dornbach, Güpferlingstraße o Linie 58 - Fahrtrichtung Westbahnhof: Kurzführung bis Hietzing - der Streckenteil bis zum Westbahnhof wird eingestellt. Über eine Schleife um die U4-Station Hietzing wird die Linie 58 zurück zur Hummelgasse geführt o Linie 10A - Fahrtrichtung Niederhofstraße: Ablenkung ab Johnstraße/Linzer Straße über Linzer Straße - Winckelmannstraße - Schönbrunner Schloßstraße zur Stammstrecke o Linie 10A - Fahrtrichtung Heiligenstadt: Ablenkung ab Grünbergstraße/Winckelmannstraße über Winckelmannstraße - Linzer Straße - Johnstraße zur Stammstrecke

Touristenbusverkehr - Zu- und Abfahrten

Am Nachmittag des Konzerts wird im Schloß Schönbrunn der normale Touristenbetrieb aufrecht erhalten. Für die hierfür zu erwartenden ca. 50 Busse werden durch den Wegfall der Schönbrunner Schloßstrasse als Busparkplatz Ersatzstandorte eingerichtet.

Touristenbusse aus Richtung Westen werden über die Wientalstraße - Hietzinger Kai - Dommayergasse (Einbahnumdrehung) - Hietzinger Hauptstraße und dann links bis zum Eingang auf Höhe Hietzinger Allee geführt. Dort wird im Bereich der bestehenden Ladezone des Postamtes eine provisorische Busaus- und Einstiegstelle eingerichtet. Nach dem Aussteigen der BesucherInnen wird der Bus über die Kennedybrücke zurück in die Hietzinger Hauptstraße, Maxingstraße zur Elisabethallee geführt.

In der Elisabethallee wird gegenüber dem Seckendorff - Gudent Weg (Parkplatz Tirolerhof) eine Busparkzone eingerichtet. Beim Abholen der BesucherInnen können die Busse über Elisabethallee, Fasangartengasse, Stranzenberggasse, Maxingstraße wieder zur Aus- und Einstiegstelle in der Hietzinger Hauptstraße fahren. Von dort über die Kennedybrücke auf die Hadikgasse in Fahrtrichtung Westen.

Busse aus Fahrtrichtung Zentrum können von der Linken Wienzeile über das U4-Parkdeck in die Schönbrunner Straße zur Aus- und Einstiegstelle in der Grünbergstraße nächst dem Meidlinger Tor abbiegen. In der Grünbergstraße auf Höhe der Tivoligasse wird der äußerst rechte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Altmannsdorfer Straße (bis vor dem Fußgängersteg) als Busparkspur genutzt.

Busverkehr von KonzertbesucherInnen

Erwartet werden derzeit 450 - 500 Besucherbusse. Von Seiten des Veranstalters wurden folgende Abstellplätze in Erwägung gezogen, müssen aber noch verhandelt werden:

o ÖBB - Frachtenbahnhof Felberstraße o Maria Theresien Kaserne o Schneeabladeplatz Auhof in Verbindung mit einem Shuttle-Bus- Service zur U-Bahnstation Hütteldorf

Auch Einschränkungen für den Radverkehr

Bedingt durch die Infrastruktur- und Gastronomieaufbauten, muss der Wiental-Radweg im Abschnitt Schloß Schönbrunn bereits drei Tage vor dem Konzert gesperrt werden. Die Umleitung des Radverkehrs erfolgt über die Penzinger Straße - Mariahilfer Straße und Winckelmannstraße. Die Ausweichroute wird durch Infotafeln entsprechend ausgeschildert. (Schluss) shm

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Schipany
Mediensprecher StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
E-Mail: martin.schipany.ms1@wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oberst Josef Binder
Landesverkehrsabteilung Polizei Wien
Telefon: 01 90 600 - 32 401
E-Mail: josef.binder@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019