Mailath: Erhöhung der Wiener Kinoförderung für 2009

Wien (OTS) - Die Stadt Wien beschließt eine Erhöhung der Wiener Kinoförderung für 2009. Der bislang in diesem Jahr zur Verfügung stehende Rahmenbetrag von 400.000 Euro wird um 45.000 Euro erhöht. Für Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny leistet diese Maßnahme einen wichtigen Beitrag zur Standortsicherung von Kinos in Wien:
"Neben dem Aspekt der Erhaltung des filmkulturellen Erbes sind die 35 Wiener Kinoeinrichtungen auch als Veranstaltungsstätten für die vielen in Wien stattfindenden Filmfestivals sowie als Abspielorte für die Erfolgsproduktionen der heimischen Filmszene von zentraler Bedeutung", betonte Mailath.

Die Kinoförderung dient in erster Linie der Unterstützung von kleinen und mittleren Kinos in Wien, aber auch der Förderung von kulturellen Projekten im Zusammenhang mit den Kinostandorten. So konnten 2008 mit Hilfe der Kinoförderung etwa spezielle Angebote für ältere Generationen ermöglicht, das Babykino betreut und die Vorführung fremdsprachiger Filme in Originalfassung gefördert werden. "Die stärkere Unterstützung der Wiener Kinos ist Teil des Wiener Filmpaketes und somit ein weiterer Baustein zur Stärkung des Film-und Filmwirtschaftsstandortes Wien" unterstrich Mailath abschließend. (Schluss) rar

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Renate Rapf
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Telefon: 01 4000-81175
E-Mail: renate.rapf@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012