ÖH Uni Wien: Handlungsbedarf bei Bildungsausgaben und sozialer Durchlässigkeit

OECD Studie bestätigt ÖH Uni Wien in der Forderung nach einem freien und offenen Hochschulzugang

Wien (OTS) - Die neue OECD-Studie "Bildung auf einen Blick" bestätigt die soziale Selektivität des österreichischen Bildungssystems und zeigt einmal mehr wie wenig Hahn universitäre Bildung wert ist.

Höhere Bildung ist in Österreich immer noch Sache einer kleinen Elite. Die Bildungsbeteiligung der 20- bis 29-jährigen liegt in Österreich mit 21,6 % unter dem OECD-Durchschnitt (24,9%).

"Die starke soziale Selektivität an den Universitäten trägt zu dieser geringen Bildungsbeteiligung ebenso bei, wie zur Reproduktion gesellschaftlicher Schichten. Zugangsbeschränkungen, wie sie im Zuge der UG-Novelle eingeführt wurden, verstärken dieses Problem nur weiter", so Oona Kroisleitner vom Vorsitzteam der ÖH Uni Wien

Die zu geringen staatlichen Investitionen in die Bildung werden seit Jahren von linken Studierendenvertretungen und BildungsexpertInnen kritisiert. "Während die Bildungsausgaben der OECD-Länder stetig steigen, befindet sich Österreich im tertiären Sektor mit nur 1,3 % des BIPs immer noch unter dem Durchschnitt. Platzmangel und ein miserables Betreuungsverhältnis sind die Folge", zeigt sich Veronika Helfert, Vorsitzteam der ÖH Uni Wien, wenig überrascht.

"Wir fordern eine Erhöhung der Bildungsausgaben, den Ausbau des Bildungsangebots und den freien, offenen Hochschulzugang anstatt einer rein auf Leistung und Wirtschaft orientierten Universität. Universitäten sollen nicht Arbeitskräfte produzieren, sondern zum kritischen Denken anregen und Platz für die Auseinandersetzung mit verschiedensten Lehrinhalten bieten.", kritisiert Flora Eder vom Vorsitzteam der ÖH Uni Wien das verkürzte Bild der Universitäten von der Industriellenvereinigung und Wissenschaftsminister Hahn.

Rückfragen & Kontakt:

Elena Barta, Tel.: 0650-22-12-188
Johanna Pisecky Tel.: 01-42.77-19530
Referat für Öffentlichkeitsarbeit, ÖH Uni Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001