Schulservicestellen starten österreichweiten Ideenwettbewerb

Best Practice Beispiele zum Thema "Eltern und Schule" werden prämiert

St. Pölten (OTS) - In Niederösterreich unterstützt die "Service Stelle Schule" der NÖ Gebietskrankenkasse Schulen bei der Umsetzung schulischer Gesundheitsförderung. Zu einer qualitätvollen und gesundheitsfördernden Schule, in der man sich wohl fühlen kann, tragen alle bei: von den Direktoren über die Lehrer und Schüler bis hin zu den Eltern. Diese stehen im Mittelpunkt dieses Ideenwettbewerbes. Denn in vielen Schulen gibt es bereits Beispiele, wie Eltern gut in den Schulalltag mit eingebunden werden können - und genau diese Best Practice Beispiele werden gesucht.

Mitmachen ist ganz einfach

Einfach ein Formular unter www.noegkk.at downloaden, mit Ideen, Beispielen, Vorschlägen oder Erfahrungen füllen und an die "Service Stelle Schule" der NÖ Gebietskrankenkasse
E-Mail: schule@noegkk.at schicken. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2009.

Die einlangenden Beispiele werden von namhaften Experten begutachtet und die ausgewählten Best Practice Beispiele in einer eigenen Broschüre sowie im Internet veröffentlicht. Jene Schulen, deren Beispiele publiziert werden - unabhängig davon welcher Schulpartner sich am Wettbewerb beteiligt - erhalten einen Anerkennungsbeitrag zur Verwendung für die schulische Gesundheitsförderung.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Mag. Barbara Gravogl, Tel.: 050899-6203
Patrizia Nikzad, Tel.: 050899-6205

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0002