Jackson-Tribut-Konzert - SP-Strobl: Werbeeffekt für Wien enorm!

Finanzielle Unterstützung der Stadt wird sich vielfach rechnen - Kritik von G-Ringler zurückgewiesen

Wien (SPW-K) - "Bei der finanziellen Unterstützung der Stadt im Rahmen des geplanten Jackson-Tribute-Konzerts handelt es sich absolut um keine Kultursubvention, sondern eine Förderung für die Tourismusdestination Wien. Die Mittel werden - wie heute auch im Rahmen bei der diesbezüglichen Pressekonferenz bekannt gegeben worden ist - aus der Wirtschafts- und Tourismusförderung bereitgestellt. Für den Tourismus und damit den Wirtschaftsstandort Wien ist das eine einmalige Chance sich auf internationaler Ebene noch stärker zu positionieren und weiter Marktanteile zu gewinnen", wies Dienstag der Vorsitzende des Finanz- und Wirtschaftsausschusses des Wiener Gemeinderates, SP-Gemeinderat Kommerzialrat Fritz Strobl, die Kritik von Gemeinderätin Ringler von den Grünen zurück.

"Der Werbeffekt für Wien ist jedenfalls durch diese Veranstaltung enorm. Wirtschafts- und TourismusexpertInnen gehen von einem Werbewert in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro aus", so Strobl weiter. "Viele Gäste aus anderen Ländern werden bei der Veranstaltung selbst anwesend, letztlich Hunderte Millionen Menschen weltweit via Fernsehen und Internet dabei sein. Das Erkennen von bedeutenden Potenzialen für den Tourismus- und Wirtschaftsstandort Wien gehört wohl nicht zu den Stärken von Gemeinderätin Ringler", schloss Strobl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002